Mieter dürfen Wäsche trocknen

Region. Mieter dürfen in ihrer Wohnung die Wäsche trocken. Das gilt auch dann, wenn es im Haus einen Gemeinschaftstrockenkeller oder Speicher gibt. Ein Verbot in der Hausordnung, Wäsche außerhalb eines Trockenraums aufzuhängen, ist unwirksam. Das entschied zum Beispiel das Landgerichts Düsseldorf (21 T 38/08). Nach Angaben des DMB Hannover e. V. dürfen Mieter immer einen Wäschetrockner in der Wohnung aufstellen und nutzen. Voraussetzung ist, dass eine ordnungsgemäße Ablüftungsvorrichtung vorhanden ist. Außerdem kann Wäsche auch auf dem Balkon aufgehängt werden. Das Trocknen von Wäsche in der Wohnung gehört ebenfalls zum vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache, meint jetzt auch das Düsseldorfer Landgericht. Deshalb ist es auch vertretbar, das Trocknen von Wäsche auf Wäscheständern oder ähnlichem in der Wohnung zu erlauben, soweit sich das Trockenaufkommen im Rahmen des Üblichen hält. Wichtig ist, so der DMB Hannover e. V., dass die Wohnung verstärkt gelüftet werden muss, um Feuchtigkeitsschäden zu verhindern, wenn hier getrocknet wird.