„Moderner Verteidigertyp“: 96 verpflichtet Marcel Franke von Norwich City

Hannover. Hannover 96 hat Marcel Franke verpflichtet. Der 1,93 Meter große Innenverteidiger kommt vom englischen Premier-League- Aufsteiger Norwich City an den Maschsee. Zuletzt war er an den SV Darmstadt 98 ausliehen. Am Montagvormittag absolvierte der gebürtige Dresdner den Medizincheck in Hannover. Anschließend unterschrieb er einen Dreijahresvertrag. Marcel Franke: „Hannover 96 ist ein etablierter Klub mit viel Tradition, der sich gerade ein Stück weit neu erfindet. Dahinter stecken sehr spannende und ambitionierte Ideen. Die Verantwortlichen haben mich vom ersten Gespräch an damit überzeugt. Ich freue mich sehr, dass es mit dem Transfer geklappt hat.“
96-Geschäftsführer Martin Kind: „Mit Marcel Franke haben wir einen physisch starken Innenverteidiger für uns gewinnen können. Er kennt die zweite Liga sehr gut und weiß, was gefragt ist, um dort erfolgreich zu spielen.“ 96-Cheftrainer Mirko Slomka: „Wir haben nach einem modernen Verteidigertyp gesucht und ihn mit Marcel gefunden. Er bringt alles mit, was man heute in Bezug auf Spielverständnis und Zweikampfverhalten auf Top-Level braucht, und er ist auch menschlich einer, der hervorragend zu uns passt.“
Marcel Franke durchlief alle Nachwuchsteams von Dynamo Dresden. Dort gab er im März 2011 auch sein Debüt in der Profimannschaft. Über eine Drittliga-Station beim Hallenschen FC kam er zu Beginn der Saison 2015/2016 zur SpVgg Greuther Fürth, wo er sich auch auf Zweitliganiveau festspielte und nach starken Leistungen in der folgenden Spielzeit 2016/2017 den Schritt nach England zu Norwich City machte. Nach zwei Leihen – Anfang 2018 in seine Heimatstadt Dresden und in der vergangenen Saison zum SV Darmstadt 98 – kehrt er nun endgültig nach Deutschland zurück und schließt sich Hannover 96 an. Passend: Exakt 96 Zweitligaspiele hat Franke bis dato absolviert.