Möglicherweise erstmals junge Wölfe in Niedersachsen geboren

Region. Auf dem Truppenübungsplatz Munster mehren sich die Anzeichen für den ersten Wolfsnachwuchs in Niedersachsen. „Der Wolf ist in Niedersachsen willkommen“, sagte dazu die Staatssekretärin im Umweltministerium Ulla Ihnen. Auf der Basis des niedersächsischen Wolfskonzeptes und des Kooperationsvertrages zwischen dem Land Niedersachsen und der Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) werde seine natürliche Rückkehr von den Wolfsberatern und der Landesjägerschaft begleitet. „Zwar gibt es noch keinen eindeutigen Nachweis von Wolfswelpen, allerdings ist eine Wolfsfähe
mit Milchleiste beobachtet worden sowie ein futtertragendes Tier. Das spricht für Nachwuchs“, so Britta Habbe, Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft Niedersachsen. Um mit Sicherheit sagen zu können, dass es Welpen gebe, müsse man allerdings noch abwarten bis es einen eindeutigen Nachweis gebe.
Erst Mitte Juni waren die zwei Wölfe auf dem Truppenübungsplatz Munster-Nord in eine Fotofalle getappt, die der Bundesforstbetrieb Lüneburger Heide aufgestellt hatte. „Truppenübungsplätze sind für Wölfe auch deswegen ein attraktiver Lebensraum, da aufgrund der militärischen Nutzung der Zutritt verboten ist“, so Habbe.