Nachwuchstalent Finn Hübner kommt zum UBC

Finn Hübner.
Hannover, 29. August (spk) – Der nächster Neuzugang steht fest: Nachwuchstalent Finn Hübner unterschreibt bei den UBC Tigers Hannover (2. Bundesliga ProB) und wird neben seiner Basketballkarriere im Bundesliga-Team ein Studium beim UBC-Partner Europa Fachakademie Dr. Buhmann absolvieren. Finn spielte zuletzt beim Bramfelder SV in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) und war dort mit 15,8 Punkten pro Spiel einer der stärksten Akteure. Der 19jährige ist 1,88 Meter groß und kann flexibel als Aufbau- und Flügelspieler eingesetzt werden.

„Finn hat ein großes Talent und besitzt ein enormes Potenzial sich in der 2. Bundesliga ProB zu einem guten Spieler zu entwickeln. Wir glauben, dass er uns vor allem in der Verteidigung weiterhelfen wird“, so Sportdirektor Michael Goch.

Kader voraussichtlich Anfang September komplett

Indessen steht der UBC bereits in Kontakt mit zwei potenziellen US-Neuzugängen. „Wir werden voraussichtlich einen Point Guard und einen Power Forward aus den USA holen“, meint Goch und erklärt nach welchen Spielertypen Ausschau gehalten wurde: „Es sollten zwei Spieler sein, die athletisch und schnell auf dem Spielfeld unterwegs sind. Wie in der vergangenen Saison favorisiert Coach Michael Mai „Small Ball“, also eine Aufstellung in der Schnelligkeit wichtiger ist als Körpergröße.“

Neben zwei US-Amerikanern wird der UBC voraussichtlich noch einen deutschen Power Forward / Center verpflichten. Ursprünglich war Leonhard Öhlmann, der im vergangenen Jahr im UBC-Kader stand, für diese Position vorgesehen und hatte hierfür auch ein Angebot erhalten. Da er sich aber lieber auf sein jüngst begonnenes Studium konzentrieren möchte, hat er sich entschieden für den TK Hannover in der 2. Regionalliga zu spielen.

Bei Jan-Peter Prasuhn und Jannik Lodders fehlt hingegen nur noch die Unterschrift auf den Spielerverträgen. Beide nehmen bereits seit Beginn der Saisonvorbereitung regelmäßig am Training teil. „Wir gehen davon aus, dass beide Spieler in den nächsten Tagen unterschreiben werden und sind optimistisch, dass der Kader Anfang September vollständig sein wird“, meint Goch. (