Neubau der Seelzer DB-Brücke: Planfeststellungsbeschluss liegt vor

Region. Die Region Hannover hat das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der DB-Brücke im Zuge der L 390 (Göxer Landstraße) in Seelze abgeschlossen. Der Planfeststellungsbeschluss liegt nunmehr vor. Damit kann die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr eines der größten Verkehrsprojekte in Seelze plangemäß noch in diesem Jahr beginnen.
Die heutige Brücke über die Göxer Landstraße weist altersbedingt erhebliche bauliche Mängel auf, die durch Reparaturen nicht zu beheben sind. Ein Neubau ist deshalb dringend erforderlich. Mit der neuen Brücke wird die Verkehrsinfrastruktur in Seelze zudem nachhaltig verbessert. Auf die Seelzer Bürgerinnen und Bürger kommen allerdings erhebliche Beeinträchtigungen zu: Während der Arbeiten muss die Göxer Landstraße für 18 Monate voll gesperrt werden.
Im Planfeststellungsbeschluss hat sich die Region Hannover mit den fristgerecht eingelegten Einwendungen auseinander gesetzt und nach einer zum Teil aufwändigen rechtlichen Prüfung nicht alle vorgetragenen Anregungen berücksichtigen können. Zwar dürfen die anliegenden Gewerbebetriebe darauf vertrauen, dass die Zufahrt zu ihren Grundstücken auch während der Bauzeit für den Schwerlastverkehr ohne größere Einschränkungen möglich ist. Auch der Weg zur "Heimstättenbrücke" für Fußgänger und mobilitätseingeschränkte Verkehrsteilnehmer wird barrierefrei und sicher gestaltet.
Nicht berücksichtigt wurden die Wünsche nach einer Behelfsbrücke während der Bauphase, da dafür einige Wohngebäude nördlich der Brücke teilweise abgerissen werden müssten, und die Baukosten beträchtlich steigen würden. Ebenso konnte die Einrichtung eines Shuttlebus-Betriebs dem Vorhabenträger im Planfeststellungsverfahren nicht auferlegt werden, da keine rechtliche Grundlage hierfür vorlag. Der Linienbusverkehr zwischen den Orten südlich des Kanals und der Kernstadt Seelze wird aber natürlich weiterhin aufrecht erhalten. Zurzeit erarbeiten die RegioBus und der Fachbereich Verkehr der Region Hannover ein Konzept für das Nahverkehrsangebot auf den Buslinien 573 und 572 während der Brückensperrung.
Der Planfeststellungsbeschluss sowie die planfestgestellten Pläne und Verzeichnisse werden nach ortsüblicher Bekanntmachung voraussichtlich ab dem 16.02.12 zwei Wochen bei der Stadt Seelze während der Dienststunden öffentlich ausgelegt. Sie können außerdem und auch danach bei der Region Hannover - Team Baurecht und Fachaufsicht - Höltystr. 17, 30171 Hannover, als Planfeststellungsbehörde oder im Internet unter www.hannover.de eingesehen werden.