Orientierungshilfe für den virtuellen Raum

Zweitägiges Webinar der Koordinierungsstelle Frau und Beruf

Region. Die Entwicklung des Internets verändert unseren Alltag: Autos, Fernseher und sogar Glühbirnen sind mit Alexa oder Siri ausgestattet, Heizung und Rollläden werden per App gesteuert. Zugleich treibt die Corona-Krise die Digitalisierung am Arbeitsplatz voran: Dateiaustausch über die Cloud und Videotelefonie sind mittlerweile fester Bestandteil vieler Berufe. Das zweitägige Webinar „Internet & Internetta“ der Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover unterstützt dabei, im Internet nicht die Orientierung zu verlieren.
IT-Dozentin Merle Hübner vermittelt den Teilnehmerinnen am Mittwoch, 20. Mai, und am Mittwoch, 27. Mai, jeweils von 9 bis 13 Uhr Verständnis für die Funktionsweise des virtuellen Raums. Die Expertin erklärt unter anderem die Nutzung verschiedener Browser und Suchmaschinen, zeigt ausgewählte Web-Apps und Start-ups und geht auf Risiken und Datenschutz im Netz ein. Der Workshop richtet sich an Frauen, die digitale Systeme zukünftig professionell im Berufsalltag nutzen möchten.
Die Teilnahme kostet 15 Euro, ermäßigt 7,50 Euro. Die Koordinierungsstelle bittet um Anmeldungen per E-Mail an frauundberuf@region-hannover.de. Wegen der geltenden Kontaktbeschränkungen findet auch die Veranstaltung selbst erstmals als Webinar statt. Informationen zum genauen Ablauf erhalten Teilnehmerinnen nach der Anmeldung. Alle aktuellen Webinare finden Sie unter www.frau-und-beruf-hannover.de.
Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf Region Hannover ist ein Projekt in der Trägerschaft der Region Hannover, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Landes Niedersachsen.