„Raubkatzenduell“ im letzten Heimspiel des Jahres

Hannover, 08. Dezember (spk). Am Samstagabend steht das letzte Heimspiel der UBC Tigers Hannover im Jahr 2011 an. Im „Raubkatzenduell“ empfangen sie die Hertener Löwen, die aktuell auf dem vierten Tabellenplatz der 2. Bundesliga ProB stehen und gemeinsam mit Braunschweig und Vechta das Verfolger-Trio der Tigers bilden. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge, wollen die Tigers ihren Fans mit einem Sieg ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machen. Für dieses Spiel werden Headcoach Michael Mai, ähnlich wie beim Spiel gegen Wolfenbüttel, lediglich acht Spieler zur Verfügung stehen. Die Nachwuchsspieler Lodders, Campe und Öhlmann treten nämlich zeitgleich mit ihrem Stammclub TK Hannover in der 2. Regionalliga an. Center Bojung Memenga, der letztes Wochenende aufgrund seines Studiums fehlte, wird beim Herten-Spiel allerdings mit dabei sein. Das Spiel im UBC Dome (Am Moritzwinkel 6, 30167 Hannover) beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Passend zur Weihnachtszeit gibt’s im Foyer leckeren Glühwein und die Möglichkeit beim Fanshop nach einem passenden Weihnachtsgeschenk zu stöbern. Außerdem wartet beim Spiel ein Überraschungsgast auf alle Fans!
Mit den Hertener Löwen wartet ein schwerer Gegner auf den UBC, der aus den letzten zehn Spielen sieben Siege holen konnte. Mit Vincent Kittmann (17,6 Punkte), Joshua Taylor (15,8), Christoph Hackenesch (13,8), Ryan Daugherty (11,4) und Maik Berger (10,8) haben die Löwen gleich fünf Spieler im Team, die bislang im Schnitt zweistellig punkten konnten. Dementsprechend werden die Tigers in der Verteidigung volle Leistung bringen müssen, um die Löwen zu zähmen und den Heimsieg einzufahren. Im Hinspiel konnten sie das erste Raubkatzenduell bereits mit 103:92 für sich entscheiden.