Robin Thomson erhält Förderlizenz bei den Scorpions Verteidiger der Hannover Braves ist ab sofort für den DEL Club spielberechtigt

Hannover, 12.10.2011. Die Hannover Scorpions haben einen weiteren Förderlizenzspieler unter Vertrag genommen: Vom Pferdeturm und den dort ansässigen Hannover Braves (Oberliga-Nord) wird Verteidiger Robin Thomson per sofort mit einer doppelten Spielberechtigung ausgestattet.
Aufgrund der derzeitigen Anzahl verletzter Spieler sowie der Sperre für Verteidiger Eric Regan (6 Spiele, 1.800 Euro Geldstrafe aus dem Köln-Spiel), freut sich der Deutsche Meister von 2010 über die schnelle „Nachbarschaftshilfe“. Thomson hat den Hannover Scorpions selbst angeboten, als Verteidiger auszuhelfen und die Chancen für ihn stehen gut, dass er schnell erste DEL-Luft schnuppern wird.
Robin Thomson wurde am 23. Juni 1986 in Hannover geboren und besitzt sowohl die deutsche als auch die kanadische Staatsangehörigkeit. Der 1,88 Meter große und 86 kg schwere Linksschütze schnürt mit Ausnahme der Saison 2009/2010, als er für die Selkirk Steelers auflief, seit 2005 für die Hannover Indians und die Hannover Braves die Schlittschuhe. Thomson gilt zudem als hervorragender Schlittschuhläufer und Techniker und wird bei den Scorpions mit der Rückennummer 16 auflaufen.