Segel gehisst: Die Steinhuder-Meer-Tag(e) laden am 28. und 29. Mai zum maritimen Vergnügen ein!

  Region. Mal mit dem Segelboot, mal auf dem Fahrrad und mal beim Spaziergang am grünen Ufer: Die Steinhuder Meer Tourismus GmbH und die Hannover Marketing und Tourismus GmbH laden bei den 1. Steinhuder-Meer-Tagen dazu ein, den größten Binnensee Norddeutschlands und seine vielfältige Landschaft aktiv zu entdecken. Probe-Segeln, die Natur erleben und bei spannenden Aktionen alle Facetten des Steinhuder Meers kennen lernen: Am 28. und 29. Mai laden die Tourismusgesellschaften Steinhuder Meer Tourismus und die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) zu den 1. Steinhuder-Meer-Tagen ein.
Unter dem Motto „Mee(h)r Aktiv“ haben die Orte Steinhude, Mardorf und
viele weitere an das beliebte Naherholungsgebiet angrenzende Gemeinden
zusammen mit ihren Vereinen, Organisationen und Einrichtungen für diese
besonderen Tage ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.
„Das Steinhuder Meer gehört zu meinen Lieblingsorten in der Region
Hannover. Es bietet die richtige Mischung aus Erholung, Natur und
Wassersport. Ich hoffe, dass an den Steinhuder-Meer-Tagen viele
Menschen die Gelegenheit nutzen, das selbst zu entdecken", sagt
Regionspräsident Hauke Jagau.
So reicht das Angebot vom Schnuppergolfen über naturkundliche
Führungen bis hin zu einer Piratenschatzsuche auf der Badeinsel – und hat
für alle Altersgruppen etwas zu bieten. Kutschfahrten sowie geführte Reit-
und Fahrradtouren laden dazu ein, den Naturpark Steinhuder Meer
sportlich zu erkunden. Bei der Feier zum 100-jährigen Jubiläum der
Freiwilligen Feuerwehr Steinhude mit Fahrzeugschau, Oldtimerausstellung
und vielen Kinder-Aktionen kommen nicht nur Feuerwehrfans auf ihre
Kosten. „Die Steinhuder Meer Tage sollen komprimiert die Vielfalt der touristischen Attraktionen am Steinhuder Meer zeigen. Dabei haben wir auf Natur-, Kultur- und Sportangebote besonders viel Wert gelegt“, sagt Willi Rehbock, Geschäftsführer der Steinhuder Meer Tourismus GmbH.
Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing und
Tourismus GmbH, ergänzt: „Am letzten Maiwochenende haben die Besucher die Möglichkeit, die Vielfalt des beliebten Naherholungsgebietes kennenzulernen oder neu für sich zu entdecken. Damit bieten die Steinhuder-Meer-Tage die Chance, nachhaltig für die gesamte Tourismus-Destination Region Hannover zu werben.“
Eine Übersicht über das Veranstaltungsprogramm bekommen die Besucher
direkt in Steinhude in der Tourist Information, Meerstraße 2, und in dem
eigens für die Steinhuder-Meer-Tage in einer Auflage von 15.000 Stück
gedruckten Flyer der Hannover Marketing und Tourismus GmbH. Auf 24
Seiten listet er nicht nur das Veranstaltungsprogramm auf, sondern liefert auch eine Übersicht über die S-Bahn- und Busfahrpläne, den Streckenplan
vom Großraum Verkehr Hannover sowie den Schifffahrtsplan. Vorschläge
für die persönliche Planung der Steinhuder-Meer-Tage machen die in der Broschüre aufgeführten Kombitipps.
Erhältlich ist der Flyer in den Tourist Informationen Steinhude, Mardorf und
Hannover; zusätzlich kann er im Internet unter www.hannover.de/kommunen heruntergeladen werden. Darüber hinaus werden die Broschüren in Freizeiteinrichtungen und ausgewählter Gastronomie in Hannover ausgelegt.
Um auch überregional auf die ersten Steinhuder-Meer-Tage aufmerksam zu
machen, startet die HMTG am 20. Mai eine Werbekampagne: Rund 100
Großflächenplakate machen mit Segelbooten, Meerimpressionen und viel Grün Lust auf das Steinhuder Meer. Bis Ende Mai hängen sie in insgesamt
30 Städten im Umkreis von mehr als 150 Kilometern von Steinhude aus,
wie etwa in Delmenhorst, Osnabrück, Bielefeld, Celle, Braunschweig oder
Goslar. DIN A1- und DIN A3-Plakate in Geschäften und öffentlichen Einrichtungen der teilnehmenden Kommunen sowie Spots im Fahrgastfernsehen und ein Promotionstag am Hauptbahnhof Hannover sorgen zusätzlich dafür, dass an dem maritimen Event niemand vorbeikommt.
„Nach dem erfolgreichen Vorbild des Deistertages wollen wir nun die
Potenziale des Steinhuder Meers stärker überregional herausstellen – und
dazu ist ein Wochenende mit zahlreichen attraktiven Veranstaltungen die
optimale Plattform“, sagt Nolte.