Sledge-Eishockey: Ice Lions Langenhagen weiter auf Erfolgskurs

Region. Mit einem 3:1-Sieg schickten die Ice Lions Langenhagen ihren Gegner, die Spielgemeinschaft Bremen Pirates/Hamburg Bulldogs am 26. Februar 2011 wieder nach Hause.
Durch die Europameisterschaft in der vergangenen Woche musste Spielertrainer Gerd Bleidorn zwar auf einen etwas reduzierten Kader zurückgreifen, was der Motivation der Spieler jedoch keinen Abbruch tat. Kurz vor Ende des ersten Drittels versenkte Lions-Spieler Torsten Ellmer den Puck zum 1:0 im gegnerischen Tor. Für den Ausgleich zum 1:1 sorgte dann Frank Rennhack im 2. Drittel, als die Defensive der Ice-Lions ein wenig nachließ. Angespornt durch diesen Ausgleich versuchten die Hanseaten nun mächtig Druck gegen die Ice-Lions aufzubauen und befanden sich gefährlich oft im Drittel der Gastgeber – dennoch sollte das 1:1 das einzige Tor der Pirates/Bulldogs bleiben. Nach einem Foul von Bas Disveld aus Bremen gegen Jörg Wedde, weshalb Disveld zu Recht vom Eis geschickt wurde, kam die Taktik der Gäste ziemlich ins Wanken. In der 38. Spielminute erzielte Udo Segreff das 2:1 auf Pass von Roman Pott für die Ice-Lions Langenhagen, um nur vier Minuten später den 3:1 Sieg perfekt zu machen.
Das nächste Heimspiel der Ice-Lions-Langenhagen findet am 19. März um 13 Uhr gegen die Wiehl Penguins im Lenny-Soccio-Ice&Event-Center, Brüsseler Straße 1, Langenhagen statt. Der Eintritt für Zuschauer ist FREI!