Torwart Martin Hansen kommt:

Däne unterschreibt bis 2021 bei 96

Hannover. Nach dem Weggang von Michael Esser hat Hannover 96 die freie Torwartstelle im Kader neu besetzt: Der Däne Martin Hansen absolvierte heute in Hannover seinen Medizincheck und wird morgen um 15 Uhr erstmals auf dem Trainingsplatz stehen. Der 29-Jährige hatte bis Ende des vergangenen Jahres für den norwegischen Erstligisten Strømsgodset IF aus Drammen gespielt. Hansen kommt ablösefrei und erhält einen Vertrag bis Juni 2021.
Kenan Kocak, Cheftrainer Hannover 96: „Wir haben uns nach dem Abschied von ‚Bruno‘ Esser intensiv mit dem Torhütermarkt beschäftigt. Ich habe mit Martin Hansen ein sehr gutes Gespräch geführt. Er passt sportlich und menschlich nicht nur ausgezeichnet in unsere Torhütercrew mit Ron-Robert Zieler und Marlon Sündermann, sondern wird eine Bereicherung für das gesamte Team und die 96-Familie sein.“
Martin Hansen: „Ich freue mich sehr, wieder in Deutschland zu sein. Ich mag die Menschen und ihre Mentalität. Über Hannover und 96 habe ich mich natürlich vorher erkundigt: ein großer Verein, eine tolle Stadt. Ich will meine neuen Teamkollegen pushen, mit ihnen zusammen das Bestmögliche erreichen. Und ich will meinen Beitrag dazu leisten, dass die Leute in Hannover wieder ein Lächeln auf den Lippen haben und Spaß am Fußball.“
Der 1,88 Meter große Martin Hansen ist in Deutschland kein Unbekannter. Zur Saison 2016/17 wechselte Hansen vom niederländischen Eredivisie-Klub ADO Den Haag in die deutsche Bundesliga zum FC Ingolstadt 04, für den er 23 Spiele in der
1. Liga und drei Spiele in der 2. Liga absolvierte.
Mit 29 Jahren blickt Hansen, der von der U16 bis zur U21 alle dänischen Nachwuchs-Nationalmannschaften durchlaufen hat, bereits auf eine bewegte Karriere zurück. Mit knapp 16 Jahren ging er von seinem Heimatklub Brøndby IF zum FC Liverpool, wo er erst eineinhalb Jahre in der Academy verbrachte und mit dem Nachwuchs des aktuellen Champions-League-Titelträgers den englischen FA Youth Cup gewann. Nach zweieinhalb Jahren bei der Liverpooler Reserve rückte er 2010 in den Profikader auf und trainierte mit der ersten Mannschaft, erst unter Rafael Benitez, dann bei Roy Hodgson und schließlich unter Kenny Dalglish.
Über Viborg FF und den FC Nordsjælland in seiner dänischen Heimat ging es in die Niederlande nach Den Haag. Bei dem Klub schrieb er im August 2015 Fußballgeschichte, als er als Torhüter im Spiel gegen den PSV Eindhoven in der Nachspielzeit mit einem Traumtor den 2:2-Ausgleich erzielte. Hansen versenkte den Ball aus zehn Metern im Flug mit der Hacke ins Netz – eines der schönsten Tore, das je von einem Torhüter erzielt wurde.
Bei den Roten sind es aber die Qualitäten als Torhüter, die für die Verpflichtung des dreifachen Familienvaters entscheidend waren.
Velkommen bei Hannover 96, Martin!