UBC Tigers: Widerspruch gegen Lizenzentzug

Hannover, 09. Mai (spk). Die UBC Tigers Hannover haben fristgerecht Widerspruch beim Lizenzligaausschuss der 2. Basketball Bundesliga gegen den Entscheid vom 04. Mai 2011 eingelegt. Die Liga hatte dem UBC, allein aufgrund einer unbezahlten Rechnung aus der abgelaufenen Saison, die Lizenz für die kommende Spielzeit 2011 / 2012 entzogen.
Hintergrund:
In der abgelaufenen Saison kam bei einem Spiel der Tigers ein technischer Kommissar bzw. Schiedsrichtercoach der 2. Bundesliga zum Einsatz. Der Club versäumte es die hierfür fällig gewordene Rechnung in Höhe von 183 Euro an die Liga fristgerecht zum 15. April 2011 zu zahlen.
Nun wird der Lizenzligaausschuss klären, ob dem Widerspruch stattgegeben und den Hannoveranern somit die Lizenz für die kommende Saison erteilt wird. Sollte dies nicht geschehen muss der Verein vor das Schiedsgericht der Liga gehen. Mit der Entscheidung des Lizenzligaausschuss wird in dieser Woche gerechnet.