Waffen-Sachkunde-Lehrgang des KSV Wedemark-Langenhagen

Die Waffensachkundeteilnehmer des KSV Wedemark-Langenhagen. Foto: Ch. Böttcher
Wedemark/Langenhagen. Der KSV Wedemark-Langenhagen führte einen Waffen-Sachkunde-Lehrgang im Schützenhaus Kaltenweide durch. Lehrgangsleiter und Referent für Waffensachkunde Uwe Kaché sowie fachkundige Referenten übermittelten den Teilnehmern Kenntnisse über Waffenrecht, Munitionskunde, Notwehr und Waffentechnik. Es wurde auch auf dem Schießstand die Praxis gelehrt.
Der Lehrgang in Theorie und Praxis sowie Standaufsicht wurde mit einer Prüfung über den Nachweis der Sachkunde (nach § 7 WaffG) über ausreichende Kenntnisse in schriftlicher und praktischer Art abgeschlossen. Die Prüfung durch den NSSV wurde von Ulrich Werner abgenommen. Als Beisitzer war Stefan Henke (KSV Neustadt) anwesend. Nach einem gemeinsamen Mittagessen konnten die Prüflinge die Zertifikate in Empfang nehmen. Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher dankte den Prüflingen für die Bereitschaft den Lehrgang absolviert zu haben und die Kenntnisse zukünftig im Verein anzuwenden.
Folgende Schützinnen und Schützen könnten das Zertifikat freudig entgegennehmen: Christian Behrens( SV Plumhof-Berkhof-Sprockhof), Ralf Göing, Andreas- Michael Gattler (SV Gailhof), Pia Palluch, Jan Hameister (SV Godshorn), Dr. Eberhard Dachwitz, Chetphong Scheu, Christian Drews (SV Kaltenweide), Ralf Damerow, Detlef Gucinski (SV Krähenwinkel), Marlon Brett (SV Langenforth), Steffen Gutowski (SV Scherenbostel) und Elke Söchtig (SSV Schulenburg).