Wertstoffhof kommt nach Bissendorf

Regionsabgeordneter Helge Zychlinski verkündet Entscheidung

Bissendorf. Die Würfel sind gefallen: Der Wertstoffhof Nord für die Kommunen Langenhagen, Burgwedel und Wedemark wird im kommenden Jahr in Bissendorf eröffnet. Dies gibt der SPD-Regionsabgeordnete Helge Zychlinski bekannt. Er hatte in den vergangenen Wochen gemeinsam mit Bürgermeister Tjark Bartels Gespräche in der Region geführt, die nun zum guten Ende für die Wedemark führten. "Dies ist eine überaus gute Nachricht für alle Einwohnerinnen und Einwohner im Norden der Region und ein Verdienst von Tjark Bartels, der wie kein anderer für dieses Ziel gearbeitet hat", so Zychlinski. Die Untersuchungen und Prüfungen zum leicht belasteten Untergrund auf dem vorgesehenen Standort in Bissendorf haben ergeben, dass es derzeit keinen Handlungsdruck für eine sofortige Komplettsanierung gibt und somit einer baldigen Eröffnung des Wertstoffhofes nichts mehr im Wege steht. „Obwohl keine Pflicht und Notwendigkeit zur Sanierung besteht, wird bereits jetzt ein Teil des Untergrundes ausgetauscht und in einigen Jahren der Rest saniert", erklärt der SPD-Politiker. Mit diesem Sanierungsplan gehe der Abfallentsorger AHA als Betreiber des Wertstoffhofes weit über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinaus und handele vorbildlich. "Ich danke AHA und Regionsverwaltung für die gründliche, gute Arbeit und der Stadt Langenhagen für das Angebot eines Alternativstandortes am Kibitzkrug, der nun nicht mehr benötigt wird. Dieser Standort hätte uns im Falle eines Falles weitergeholfen", so Helge Zychlinski abschließend.