Spendenbereitschaft für Tafel überwältigend

Stefan Haack, Carola Krausnick, Marktleiter Niklas Reyer (REWE), Henning Mettler und Angelina Markus im Einsatz bei der „Aktion Freude schenken" am Standort Langenhagen. Foto: Innerwheel Club
3Bilder
  • Stefan Haack, Carola Krausnick, Marktleiter Niklas Reyer (REWE), Henning Mettler und Angelina Markus im Einsatz bei der „Aktion Freude schenken" am Standort Langenhagen. Foto: Innerwheel Club
  • hochgeladen von Anke Wiese

Langenhagen/Wedemark (awi/r). Am Abend sind die Teams von Inner Wheel, Rotary und und deren Jugendorganisation Rotaract, die sich im „Schichtdienst" an den drei Standorten Edeka Lüders in Elze und Wennebostel und REWE Jodlovic sowie Netto und DM in Langenhagen abgewechselt haben, zwar erschöpft, aber auch richtig glücklich. Das Lächeln allein auf dem Gesicht von Inner Wheel-Präsidentin bei der Übergabe der letzten voll gepackten Kartons mit haltbaren Lebensmitteln an die Tafelfahrer Thomas Klatt und Klaus Töpfer.
Die zehnte Aktion „Freude schenken“ fand nach zwei Jahren Corona-Pause erstmals wieder statt und die Resonanz war entsprechend groß: Insgesamt konnten 247 Kartons mit Konservendosen, Körperpflege- und Hygieneprodukten, Kaffee, Tee, Nudeln, Reis, Kakao, Kartoffelpüree und vielem mehr gefüllt werden. Damit war die durch den Inner Wheel Club und den Rotary Club Langenhagen-Wedemark ins Leben gerufene Sammelaktion auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich. Parallel wurden am Sonnabend in Elze, Wennebostel und Langenhagen, Netto und DM Warenspenden für die Langenhagener Tafel gesammelt.
„Unser großer Dank gilt all denen, die mit ihrem Mehreinkauf die Langenhagener Tafel unterstützt haben. Sie haben mit ihrer großzügigen Spendenbereitschaft erneut dazu beigetragen, bedürftige Menschen zu unterstützen“, kommentierte Brigitta Rawe, die Präsidentin des Inner Wheel Clubs Langenhagen-Wedemark, die Aktion.
Tatkräftig unterstützt wurden die Initiatoren der Aktion durch die Mitglieder der Rotaract Clubs Hannover und Hannover-Maschsee. „Die heutige Gemeinschaftsaktion unserer drei Serviceorganisationen ist als ein großartiger Erfolg zu werten: Über 50 Ehrenamtliche haben für die Langenhagener Tafel kistenweise gespendete Produkte des täglichen Bedarfs gesammelt. Ein wirklich beeindruckendes Ergebnis, das mich auch ein wenig mit Stolz aber auch mit Zuversicht erfüllt, dass weitere Vorhaben unserer Clubs erneut mit gutem Ergebnis durchgeführt werden“, resümiert Matthias Kühn, Präsident des Rotary-Clubs Langenhagen- Wedemark, das Ergebnis der Aktion. Die Beteiligten erhielten auch in diesem Jahr großen persönlichen Zuspruch von den Einkaufenden für ihre Aktion. Viele dbetonten, wie wichtig sie diese Aktion finden.
Inner Wheel und Rotary sagen allen Aktiven „Danke“ für die große Unterstützung:
Den Marktleiter*innen, die auch in diesem Jahr wieder gesonderte Aktionsflächen mit den gewünschten haltbaren Lebensmitteln aufgebaut hatten. Der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, die den Kauf der Einkaufsbeutel mit dem Aktionsmotto ermöglichte und der Delkeskamp Verpackungswerke GmbH für die Kartons zur Sortierung und Lagerung der Waren in der Tafel vor Ort. Ein großer Dank gilt den ehrenamtlich für die Langenhagener Tafel Tätigen, die nach Beendigung der Aktion die Warenspenden zur Geschäftsstelle nach Langenhagen brachten. Sie gehören zu den insgesamt 120 ehrenamtlich Tätigen in der Tafel und den weiteren circa 80 freiwillig Tätigen an den insgesamt 14 Ausgabestellen, die das ganze Jahr über die Tafelkunden versorgen. Jutta Holtmann, Vorsitzende der Langenhagener Tafel, nahm die Ware zusammen mit ihren Mitarbeitern nach Aktionsende dankbar entgegen: „Die Langenhagener Tafel ist allen Unterstützer*innen unglaublich dankbar für diese grandiose Sammelaktion - die vielen haltbaren Lebensmittel und Hygieneprodukte helfen, bedürftige Menschen auch weiterhin zu unterstützen. Unser ganz besonderer Dank gilt jedoch Brigitta Rawe! Bereits seit zehn Jahren kümmert sie sich um die sehr aufwändige Organisation und Koordination – und überzeugt jedes Jahr zahlreiche Menschen, bei „Freude schenken“ mitzuhelfen – Danke für dieses großartige Engagement!“ Holtmann wies darüberhinaus darauf hin, dass die Tafel nicht nur einen großen zurzeit kontinuierlich steigenden Bedarf an Lebensmitteln hat, aber vor allem auch personell ehrenamtliche Verstärkung dringend benötigt. Wer beim Packen der Tüten für die Ausgabestellen oder als Fahrer die Langenhagener Tafel ehrenamtlich unterstützen möchte, kann sich gerne bei der Tafel oder an den Ausgabestellen melden, dann werden Kontakte hergestellt.

Autor:

Anke Wiese aus Wedemark

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.