Finale beim Winter-Jazz

Johanna Summer.
  • Johanna Summer.
  • Foto: Foto: Gregor Hohenberg / ACT
  • hochgeladen von Anke Wiese

Brelingen. Zum diesjährigen Abschlusskonzert des WinterJazz Brelingen ist am Sonnabend, 26. Februar, die junge deutsche Pianistin und Komponistin Johanna Summer zu Gast. Das Konzert findet um 20 Uhr in der St. Martini-Kirche statt. Über Johanna Summer schreibt Klavier-Ikone Joachim Kühn: „Von der europäischen Klassik kommend, mit wundervollem Anschlag, hat sie etwas Vollkommenes, Eigenes geschaffen. Wunderschöne Musik... Ein neuer Stern am Pianohimmel.“ Johanna Summer legt in ihrer Musik besonderen Fokus auf die Zusammenkunft von klassischer Genauigkeit und Interpretation mit der Spontanität des Jazz. Sie wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, so erhielt sie als erste Solokünstlerin überhaupt den „Jungen Münchner Jazzpreis“ (2019).
Selten hat ein Debütalbum einer jungen Instrumentalistin derart schnell solch begeisterte Reaktionen hervorgerufen wie „Schumann Kaleidoskop“, dessen Musik Johanna Summer in Brelingen präsentieren wird. Dabei spannt sie einen weiten, improvisatorischen Bogen über Werke aus Robert Schumanns „Kinderszenen“ und „Album für die Jugend“ — Stücke, die ihr tief vertraut sind und die sie als Ausgangspunkt für komplett freie Improvisationen nutzt. Bei jedem Anlauf lässt sie so ganz neue Musik entstehen.
Für das Konzert gelten 2-G-Regel (Geimpfte und Genesene), Maskenpflicht (FFP2) und Abstandsregeln. Karten zu jeweils 18 Euro (ermäßigt zwölf Euro) zuzüglich Vorverkaufs-Gebühr sind erhältlich bei den Buchhandlungen von Hirschheydt (Mellendorf) und Bücher am Markt (Bissendorf) sowie in der Brelinger Mitte (Freitagsbüro). Reservierungen sind möglich per Email an konzerte.in.st.martini@gmail.com.

Autor:

Anke Wiese aus Wedemark

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.