Kreativwerkstatt bei Projektwoche

Hildegard Hebbelmann und Bernd Tschirch sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Foto: A. Wiese
2Bilder
  • Hildegard Hebbelmann und Bernd Tschirch sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Foto: A. Wiese
  • hochgeladen von Anke Wiese

Bissendorf (awi). In Kooperation mit der Jugendkunstschule hat es bei der Projektwoche der Grundschule Bissendorf in der zurückliegenden Woche ein ganz besonderes Kreativprojekt gegeben: Die Neugestaltung der Flurwände nach eigenen Entwürfen. „Eineinhalb Jahre geht die Planung zurück", erzählten JuKu-Leiter Bernd Tschirch und Lehrerin Hildegard Hebbelmann. Die Grundschullehrerin hatte den Kontakt hergestellt und die Jugendkunstschule um Unterstützung gebeten. Ihr Vorbild war das Wandbild in der Grundschule Resse. Die Bissendorfer Viertklässler reichten bei der Jugendkunstschule über 100 Entwürfe zum Thema Wasserwelten ein. Die JuKu sichtete die Entwürfe und erstellte aus den einzelnen Elementen einen Gesamtentwurf. „Jeder sollte sich wiederfinden", erklärten Tschirch und Hebbelmann. In der Projektwoche setzten die Schüler den Entwurf jetzt um. Der Förderverein bezahlte die Dispersionsfarbe, die Erwachsenen skizzierten den Entwurf auf der Wand vor. Die notwendigen Gerüste stellten die Firma Müschen und der Malerbetrieb Köhler zur Verfügung. Insgesamt griffen 45 Schüler zu Pinsel und Farbe und hatten ganz unübersehbar einen Riesenspaß dabei.

Hildegard Hebbelmann und Bernd Tschirch sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Foto: A. Wiese
Mit Feuereifer waren die Schüler bei der Sache. Foto: A.Wiese
Autor:

Anke Wiese aus Wedemark

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.