WGW auf der Zielgeraden

Das es noch allen Spaß macht zeigt folgendes Bild:
von links: Patrick Cordes (OR Brelingen, GR), Dirk Görries (OR Berkhof, Bennemühlen, Oegenbostel, GR), Horst Seifert (OR Brelingen, GR), Erna Grimsehl (GR), Henning Thies (OR Brelingen, GR),  Peter Schrader (OR Elze, Meitze), Otto Scharlemann (OR Berkhof, Bennemühlen, Oegenbostel , GR), Volker Zaum (OR Abbensen, Duden-Rodenbostel, Negenborn; GR),  es fehlt Karim Saleh (OR Melle
  • Das es noch allen Spaß macht zeigt folgendes Bild:
    von links: Patrick Cordes (OR Brelingen, GR), Dirk Görries (OR Berkhof, Bennemühlen, Oegenbostel, GR), Horst Seifert (OR Brelingen, GR), Erna Grimsehl (GR), Henning Thies (OR Brelingen, GR), Peter Schrader (OR Elze, Meitze), Otto Scharlemann (OR Berkhof, Bennemühlen, Oegenbostel , GR), Volker Zaum (OR Abbensen, Duden-Rodenbostel, Negenborn; GR), es fehlt Karim Saleh (OR Melle
  • hochgeladen von Redaktion ECHO

Wedemark. Nur noch wenige Tage bis zur Kommunalwahl am 11.09.2011. Die Mitglieder der Wählergemeinschaft Wedemark freuen sich drauf. „Der Wahlkampf ist in der heißen Phase und die Spannung steigt“, so Dirk Görries – 2. Vorsitzender der WGW. Bei den „Kleinen“ heißt dies auch viel Handarbeit: „Aber Plakatieren bei 30 Grad besser als Sauna“ meinen Otto Scharlemann und Peter Schrader. „Das orange Plakat macht sich gut – in diesem ganzen Wahlkampschilderwald“ merkt Henning Thies an. „Beim persönlichen Flyer austragen kommt man gut ins Gespräch mit den Bürgern – leider schafft man dann meist sein Pensum nicht".

Autor:

Redaktion ECHO aus Wedemark

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.