Mit starken Nerven zum Auftaktsieg

Stark unter Druck: Hannes Wanger gewann beide Spiele im Matchtiebreak.
  • Stark unter Druck: Hannes Wanger gewann beide Spiele im Matchtiebreak.
  • hochgeladen von Anke Wiese

Zu Beginn der neuen Tennis-Wintersaison gab es für die Herren des TCS gleich mal etwas zu bejubeln. Beim 5:1-Auftaktsieg gegen den Celler TV wurden die ersten wichtigen Punkte für den Klassenerhalt gesichert. Marvin Menke und Hannes Wanger sorgten in der ersten Runde gleich für die Führung – jedoch war in beiden Partien eine große Portion Spannung mit dabei. Menke bezwang Gegner Lasse Ottenbreit mit 7:6, 5:7, 10:5, auch Wanger blieb nach verlorenem ersten Satz gegen Erik Ber cool und entschied den Matchtiebreak mit 10:5 für sich. Der an Nummer eins spielende Lars Markgraf legte anschließend mit einer beeindruckenden Vorstellung beim 6:1 und 6:1 gegen Ruperto Reina nach. Lediglich Magnus Thiele musste sich Benjamin Gode geschlagen geben. In den folgenden Doppeln ließen Menke und Markgraf nichts anbrennen und sicherten bereits den Gesamtsieg. Trotzdem ließen sich Thiele und Wanger im zweiten Doppel nach verlorenem ersten Satz nicht hängen, sondern kämpften sich in den dritten Matchtiebreak des Tages. Und auch diesen entschieden die beiden nach packenden und hochklassigen Punkten mit 10:8 für sich. „Das 5:1 klingt am Ende etwas deutlicher, als es auf dem Platz war. Wir haben in drei Spielen starke Nerven bewiesen und dadurch wichtige Punkte geholt“, resümierte Hannes Wanger den Spieltag.
Die zweite Herren musste sich in der Verbandsklasse knapp dem TV BW Neustadt a. Rbge. geschlagen geben. Bei der 2:4 Niederlage stach jedoch vor allem Henri Schwarzkopf positiv heraus. An Position eins sorgte er mit seinem starken 6:4, 4:6, 10:3-Erfolg gegen den favorisierten Moritz Tobias Stompfe für eine Überraschung. Der 24-jährige spielte ein klasse Match und war im Anschluss auch im Doppel an der Seite von Carsten Wendt erfolgreich. Die ersten Punkte sollen dann am 05.02. im Heimspiel gegen den SSV Plockhorst eingefahren werden. Für die erste Herren geht es am selben Tag zum Auswärtsspiel beim starken DT Hameln. Dort können die Sommerbosteler wohl wieder auf Spitzenspieler Alexander Kuhlmann zurückgreifen

Autor:

Anke Wiese aus Wedemark

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.