DRK-Aktion zum Weltrotekreuztag vom DRK Elze-Bennemühlen

Heißer Kaffee für die Pendler am Bahnhof: Das DRK machte damit vielen eine Freude. Foto: DRK Elze-Bennemühlen
2Bilder
  • Heißer Kaffee für die Pendler am Bahnhof: Das DRK machte damit vielen eine Freude. Foto: DRK Elze-Bennemühlen
  • hochgeladen von Anke Wiese

Elze-Bennemühlen. In diesem Jahr ließ es sich das DRK Elze-Bennemühlen nicht nehmen zum Weltrotekreuztag, nach längerer Coronabedingter Pause, etwas zum Ortsleben dazu zusteuern. Da der Weltrotekreuztag  auf einen Sonntag fiel, machte sich das DRK einen Tag später auf, um am Bahnhof in Bennemühlen Kaffee und Kekse an Pendler zu verteilen. In der Zeit von 05:30 bis 08:30 Uhr. Wurden Bahnfahrende der S-Bahn Linie 4 mit frisch gebrühtem Kaffee empfangen, um den Tag gut zu starten. Die Idee wurde von allen Seiten gut angenommen, dass etwa 120 Becher heißer Kaffee an die Reisenden verteilt werden konnte.
Passend zum Weltrotekreuztag machte ein paar Tage zuvor, bei der Blutspende in Elze  Dieter Fenske seine 200. Blutspende. Eine starke Leistung, wo man bedenkt, dass Blutspenden in der heutigen Zeit sehr wichtig sind. Zu diesem Ereignis ließ es sich das DRK nicht nehmen, Herrn Dieter Fenske für seinen Einsatz in Form einer kleinen Aufmerksamkeit zu danken. Aber auch allen anderen Spendern, die die Blutspende so gut annehmen, soll an dieser Stelle gedankt werden. Die Blutspende ist immer ein gern gesehenes Event, welches unter dem Motto „Rette Leben – Spende Blut“ immer einen sehr großen Anklang findet. Und dieses Mal mit einer Currywurst und Pommes für alle Spender, nach langer Zeit, auch wieder eine Stärkung bereit hielt, was zuletzt aufgrund der Pandemie leider nicht möglich war.

Heißer Kaffee für die Pendler am Bahnhof: Das DRK machte damit vielen eine Freude. Foto: DRK Elze-Bennemühlen
Meta Korbus vom DRK Elze-Bennemühlen mit Dieter Fenske aus Elze, der für die 200. Blutspende geehrt wurde.
Autor:

Anke Wiese aus Wedemark

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.