Advent im Kerzenschein

Bissendorf. Ab Mittwoch, 1. Dezember, lädt die evangelische Kirchengemeinde St. Michaelis immer mittwochs ein zu einem Moment „Advent im Kerzenschein“ in der Bissendorfer Kirche. Um 19 Uhr beginnen diese kleinen Auszeiten in der Wochenmitte. „Im Adventsdunkel bei Kerzenschein einfach nur da sein zu können, auf Musik und Texte zu lauschen – das tut gut“, berichten Barbara Schreiber, Susanne Winkler, Thomas Burgard und Pastor Thorsten Buck aus der gemeinsamen Vorbereitung. Die Form ist bewusst schlicht gehalten – ein kurzer Impuls, Dunkelheit und Kerzenlicht, ein gemeinsames Gebet. Die musikalische Begleitung liegt in den Händen verschiedener Chöre aus Bissendorf: Neben den Sängerinnen und Sängern von DaCapo (22. Dezember) werden auch der Bissendorfer Chor (1. Dezember) und ein kleiner Projektchor von Jugendlichen (15. Dezember) Musik in die Kirche tragen.
„Wir haben gefragt, was wir uns im Advent wünschen“, beschreibt Buck den Hintergrund. „Und wir waren uns einig: Ruhe und Konzentration in einer Zeit, die wir oft als unruhig erleben – und eine offene Kirche, wenn wir uns gerade wieder Sorgen machen, wie Weihnachten unter diesen Bedingungen gefeiert werden kann.“ Für die Andachten gilt das Hygienekonzept der Kirchengemeinde – Besucherinnen und Besucher werden gebeten, eine medizinische Maske zu tragen und Abstände zu wahren. Weitere Termine sind der 8., 15. und 22. Dezember. Auch die Reihe „Advent unter dem Glockenturm“ wird in diesem Jahr immer freitags mit Adventsandachten in Resse, Scherenbostel und Bissendorf-Wietze unter der Leitung von Pastorin Wibke Lonkwitz fortgesetzt.