Am 26. September wird gefeiert

Konfirmationsjubiläen in der Kirche für Doppeljahrgänge

Brelingen. Mit Ende 30 kommt bei manchen die erste „Midlife-Krise“. Das ist eine gute Zeit, um sich noch einmal richtig jung zu fühlen und an die eigene Konfirmation zu denken. Was machen die anderen denn jetzt wohl so? Wo spüre ich den Segen, der mir damals zugesprochen worden ist? Wäre doch schön, sich mal wieder zu treffen.
Aber auch ohne Midlife-Krise sind alle diejenigen eingeladen, die in diesem Jahr auf ein Konfirmationsjubiläum blicken oder es im vergangenen Jahr bereits hätten feiern können. Am Sonntag, 26. September 2021, sollen in einem besonderen Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt, die silbernen, goldenen und diamantenen Konfirmanden im Mittelpunkt stehen. Aber auch eiserne Konfirmanden, deren Konfirmation 65 Jahre zurück liegt, oder Gnadenkonfirmanden, vor 70 Jahren konfirmiert, sind herzlich eingeladen.
Da die Konfirmationsjubiläen im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallen sind, lädt die Kirchengemeinde St. Martini Brelingen in diesem Jahr jeweils zwei Jahrgänge ein. Silberne Konfirmation können die feiern, die 1995 und 1996 konfirmiert worden sind. Zu den goldenen Konfirmanden zählen die Konfirmationsjahrgänge 1970 und 1971 und die diamantene Konfirmation steht für diejenigen an, denen 1960 und 1961 der Segen zugesprochen worden ist.
Zu den goldenen und diamantenen Konfirmanden zählen auch die, die aus der Kirchengemeinde Elze-Bennemühlen stammen, damals aber in Brelingen konfirmiert wurden, weil die Kirchengemeinde Elze-Bennemühlen in jener Zeit noch zur Kirchengemeinde Brelingen gehörte. Die Kirchengemeinde Brelingen versucht, möglichst viele Anschriften der Jubiläumskonfirmanden ausfindig zu machen. Jeder, der zu den genannten Konfirmationsjahrgängen gehört, kann sich aber auch einfach im Pfarrbüro in Brelingen, Telefon (0 51 30) 22 70 (montags von 9 bis 11 Uhr und Mittwoch von 16 bis 18 Uhr) oder per Mail an kg-martini.brelingen@evlka.de bis zum 10. September 2021 anmelden. Eingeladen sind auch Jubiläumskonfirmanden, die in einer anderen Kirchengemeinde konfirmiert wurden, jetzt aber in Brelingen, Negenborn oder Oegenbostel wohnen.
Die Kirchengemeinde St. Martini plant nach dem Gottesdienst einen Empfang im Gemeindehaus oder im Freien, soweit die dann geltenden Corana-Bestimmungen dies zulassen.