Autorenpaar liest in Bissendorf

Das Autorenpaar Ulrike Gerold und Wolfram Hänsel kommt am nächsten Mittwoch für eine Lesung aus ihrem neuesten Werk "Allee unserer Träume" nach Bissendorf. Foto: Hans Scherhaufer

Wolfram Hänel und Ulrike Gerold bei Bücher am Markt zu Gast

Bissendorf (awi). Die Buchhandlung Bücher am Markt von Katharina Sauer lädt am nächsten Mittwoch, 6. März, um 19 Uhr wieder zu einer spannenden Lesung ein und ist dazu erneut beim Kunstverein imago im Bürgerhaus in Bissendorf zu Gast. Wolfram Hänel ist vielen als erfolgreicher Jugendbuchautor ein Begriff. Aber er schreibt gemeinsam mit seiner Frau Ulrike Gerold auch Romane für Erwachsene. „Allee unserer Träume" ist ein solches Gemeinschafswerk des Paares und ihm liegt eine wahre Begebenheit zugrunde.
"Allee unserr Träume" spielt im Berlin der Nachkriegsjahre: Die Stadt liegt in Trümmern, doch die Lebenslust der Menschen erwacht. Die junge Architektin Ilse hat eine Vision. Sie will die Stadt wieder aufbauen und Wohnungen auch für die einfachen Arbeiter schaffen. Der Wettbewerb für den Bau der Arbeiterpaläste in der Stalin-, der jetzigen Karl-Marx- Allee in Ostberlin ist ihre große Chance. Als einzige Frau will sie sich gegen ihre männlichen Kollegen durchsetzen. Und ihre Pläne werden tatsächlich ausgewählt. Aber ihr Ehemann erpresst Ilse und gibt die Entwürfe als seine eigenen aus. Ilse soll den Architekten nur zuarbeiten. Enttäuscht fasst sie einen Entschluss: Sie wird diese Ungerechtigkeit nicht hinnehmen, sondern um ein freies Leben und den richtigen Mann an ihrer Seite kämpfen.
Ulrike Gerold, Jahrgang 1956, studierte Germanistik, Theaterwissenschaften und Kunstgeschichte an der FU Berlin. Sie arbeitete als Produktions- und Öffentlichkeitsdramaturgin an verschiedenen Theatern. 1992 konzipierte sie das Theaterstrukturmodell IFFLANDS. Seit 1993 ist sie freie Journalistin für Kultur, Wissenschaft und Reisen. Außerdem schreibt Ulrike Gerold Sachbücher für Kinder und Jugendliche sowie Reisegeschichten, seit 2012 auch Romane für Erwachsene (unter anderem unter dem Pseudonym Freda Wolff).
Wolfram Hänel, Jahrgang 1956, studierte Germanistik und Anglistik an der FU Berlin. Er arbeitete als Plakatmaler, Werbetexter, Theaterfotograf, Studienreferendar, Spieleerfinder und Dramaturg. Seit 1987 schreibt er Theaterstücke sowie Kinder- und Jugendbücher, seit 2007 auch Romane für Erwachsene (unter anderem unter dem Pseudonym Kurt Appaz, gemeinsam mit Ulrike Gerold auch unter "Freda Wolff"). Inzwischen sind mehr als 100 Bücher von ihm erschienen, die in insgesamt 25 Sprachen übersetzt wurden.
Begleitet wird die Lesung am 6. März von Sebastian Manstein und seiner Crêperie on Tour mit einem „Berliner“ Catering. Karten im Vorverkauf inklusive Essen und Getränke gibt es ab sofort für 19 Euro bei Katharina Sauer in ihrem Geschäft Bücher am Markt oder an der Abendkasse für 21 Euro. „Allee unserer Träume" von Ulrike Gerold und Wolfram Hänel ist im Ullstein-Verlag am 25. Januar 2019 erschienen, umfasst 320 Seiten und kostet elf Euro.