Bänke-Spaziergang am 3. Oktober

Lageplan fürs Brelinger Bänkefest am 3. Oktober.

Brelinger haben fleißig gezimmert für berührende Begegnungen

Brelingen.Am 3. Oktober bieten Brelinger Besuchern ein begeisterndes Bänke-Netz aus Selbstgebautem für berührende Begegnungen. Gemeinsam entwickeln und finanzieren Ortsrat (nicht Dorfrat)und Dorfgemeinschaft unter der Koordination des Kulturvereins Brelinger Mitte die Idee, neue Ort im Dorf zu entdecken und dort Bänke aufzustellen.
Wenn man dem Pfad der Bänke folgt, findet sich für alle Überraschendes. Beginnend auf Meinheits – Hof, Hauptstraße 44, begeben sich die „Big Beats Brelingen“ ab 11 Uhr auf eine Wanderung mit Trommelklang von Bank zu Bank. Wer mag, folgt diesem Klang mit Mundschutz und angemessenem Abstand oder sucht sich in der Zeit von 11 bis 18 seinen eigenen Weg durchs Dorf. Dort warten an verschiedenen Stellen Spielmöglichkeiten, Musikalisches und Nachdenkliches auf die Besuchenden. Zum Beispiel öffnet die Grundschule Brelingen ihren Garten, wo Gartenbänke stehen, die zum Verweilen und zum Geschichten lesen einladen. Am Apfelbaum hängen „Geschichten aus dem Apfelbaum“, geschrieben von den Schüler*innen der Grundschule Brelingen. Auf dem Kirchengelände können Kräuter geerntet und die neugebaute Boulebahn „in Betrieb genommen“ werden. Dort findet man auch die Bank des Ortsrats unter dem Motto "Sett dek hen un ruh dek ut".
Außerdem findet um 16:Uhr eine ca. einstündige Führung durch die Kirche statt.
Die Ausstellungsorte Eichendamm 38, Marktstr. 1, Marktstr. 7, Zimmerei Bohm und die Brelinger Schmiede sind während des ganzen Tages geöffnet. In der neu eröffneten Galerie 38 von Tanja Primke präsentiert Emma Zimmermann in ihrer 1.Soloausstellung das „Institut für Stofflichkeit“ und Ole Bredtmann zeigt in der Brelinger Mitte seine Bilder „Von Pizzen und Möwen“ zum ersten Mal in der Öffentlichkeit. Auf dem Weg die Marktstraße entlang trifft man dann auf die Ausstellung „Zufall“ von Agata Malek und in der Zimmerei Bohm werden Fotografien von Kerstin Lieder und Paul Grall zu sehen sein.  Auch in der Brelinger Schmiede wird Einiges rund um die Schmiedekunst zu entdecken sein. Auf Meinheits Hof können sich die Besuchenden mit heißen Waffeln und Getränken, aber auch mit warmen Socken vom Handarbeitskreist und selbst getöpferten Empty Bowls versorgen. Abgerundet wird der Tag um 18 Uhr mit dem Konzert von „Hello Miss Sofie“ unterm Kulturschauer mit einem Programm, das Hildegard-Knef-Lieder neu interpretiert. Da für dieses Konzert kein Vorverkauf an den üblichen Stellen stattfindet, wird um Anmeldung unter info@brelinger-mitte.de. gebeten. DerEintritt kostet zwölf Euro, ermäßigt acht Euro. Einlass ist um 17.30 Uhr, Beginn um 18 Uhr.