Bald Premiere auf der Waldbühne

„Peter Pan" ab 2. Juni zu sehen

Otternhagen. Die erste Durchlaufprobe mit Kostüm, Maske und Technik für das Kinderstück Peter Pan auf der Waldbühne Otternhagen war von vereinzelten Regenschauern geprägt. Trotzdem ist Matthias Lau, verantwortlich für die Inszenierung des Stücks, durchaus zufrieden. Hier und da müssen noch Textunsicherheiten geklärt und Tanzschritte geputzt werden. Aber alle Beteiligten sind sich sicher, dass die Premiere am 2. Juni im wahrsten Sinne des Wortes gut über die Bühne geht. Die Waldbühne hat sich dieses Jahr viel vorgenommen: zur Premiere gestaltet die Michael-Ende-Schule ab 14 Uhr das Rahmenprogramm zum Kinderbuchklassiker von James Matthew Barrie. Am 16.6. steht zudem auch noch die Wohltätigeitsveranstaltung an. Der Verein hat hierzu Institutionen aus der Region angeschrieben, Kindern und Jugendlichen, die sich sonst keinen Theaterbesuch leisten können, einen unterhaltsamen und spannenden Nachmittag kostenlos zu ermöglichen. Die seit Jahren beliebten Veranstaltungen für Schulen und Kindergärten bieten an vier Vormittagen im Juli noch Plätze an. Außerdem präsentiert sich die Waldbühne zur KULtourREISE und zum Ferienpass mit eigenen Angeboten. Für Matthias Lau, der das Kinderstück in diesem Jahr zum ersten Mal inszeniert, ist es nicht die erste Theaterproduktion, der er auf die Bühne hilft. Für die Jugendpflege Garbsen hat er bereits zum zweiten Mal Kinder und Jugendliche ins rechte Licht gerückt und leitet auch dieses Jahr wieder das Theatercamp des Ferienpasses. Karten ab vier EUR sind an den bekannten Vorverkaufsstllen, unter (05032) 939903 und im Internet unter www.waldbuehne-otternhagen.de erhältlich.
Vorstellungstermine sind der 2. und 3. Juni, der 10. und 17. Juni, der 30. Juni und der 1., 7., 8., 15. und 22. Juli, jeweils um 16 Uhr, außerdem der 21. Juli um 20 Uhr.