Baustellenampel wird abgeschaltet

Mellendorf. Die temporäre Ampel an der Kreuzung L 310 und L383 in Mellendorf, die sogenannte Stucke-Kreuzung, wird nicht benötigt und in dieser Woche deaktiviert. Ein deutlich erhöhtes Verkehrsaufkommen in Mellendorf befürchteten Planerinnen und Planer durch die Bauarbeiten und die damit verbundene Vollsperrung der L 310 zwischen der Autobahnauffahrt Mellendorf und Fuhrberg. Deshalb ließ die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) an dem Knotenpunkt vorsichtshalber eine temporäre Ampel installieren, um dem geänderten Verkehrsfluss angemessen regulieren zu können. Zum einen stieg jedoch die Verkehrsbelastung nicht im erwarteten Maße an, zum anderen scheint sich der Verkehrsablauf an der Stuckekreuzung durch die Maßnahme nicht verbessert, sondern eher noch verschlechtert zu haben. Deshalb hat die Gemeinde Wedemark in Absprache mit der NLStBV angeordnet, die provisorische Lichtsignalanlage zu deaktivieren und die stationäre Ampel wieder in Betrieb zu nehmen. In dieser Woche soll die Anordnung umgesetzt werden. Die Baustellenampel wird noch nicht gänzlich abgebaut: Sollte sich die Verkehrssituation doch noch verschärfen, kann sie wieder zum Einsatz kommen.