Beamter in Unterarm gebissen

Bissendorf. Eine Zeugin meldete nach Auskunft am Sonnabend gegen 19.50 Uhr einen freilaufenden Hund im Wohngebiet "Im Jagdrevier", kurz darauf eine zweiten. Die eingesetzten Polizeibeamten trafen auf zwei Hunde der Rasse „Shar Pei“, die sich zunächst beide friedlich verhielten. Da der Besitzer nicht ermittelt werden konnte, wurde das Tierheim verständigt.
Als unvermittelt eine Passantin mit zwei kleineren Hunden auftauchte, wurde einer der Shar Pei aggressiv und wollte auf die kleinen Hunde losgehen.
Dies konnten die Beamten verhindern und den Hund anleinen. Hierbei erlitt ein Beamter einen Biss in den Unterarm.
Der 31-jährige Hundehalter erschien wenig später vor Ort und nahm die Hunde in seine Obhut. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
Der verletzte Polizeibeamte musste im Klinikum Großburgwedel ambulant behandelt werden und ist bis auf Weiteres nicht dienstfähig. Die Dame mit den beiden kleinen Hunden wird gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Mellendorf unter der Telefonnummer (05130) 97 70 in Verbindung zu setzen.