Behinderte können sich einbringen

Interessenten für Behindertenbeirat sollten sich jetzt melden

Wedemark. Der Arbeitskreis Menschen mit Behinderungen ruft alle Behinderten dazu auf, sich aktiv beim Behindertenbeirat einzubringen. Gesucht werden Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind, in der Wedemark wohnen und mindestens 30% Behinderung haben. Angehörige behinderter können in den Beirat gewählt werden, wenn sie Eltern eines behinderten Kindes unter 16 Jahren sind oder Betreuerin oder Betreuer eines oder einer geistig Behinderten.
Gesucht werden 7 Mitglieder und 7 Stellvertretungen. Die Arbeit der Mitglieder im Behindertenbeirat soll in Zukunft von den Mitgliedern des Arbeitskreises unterstützt werden, so dass die Aufgabe für alle zu schaffen ist.
Der Behindertenbeirat wird sich darum kümmern, dass die Interessen und Bedürfnisse von Behinderten in den Entscheidungen des Rates der Gemeinde Wedemark berücksichtigt werden und der Behindertenbeirat kann und soll Themen einbringen, die für Behinderte besonders wichtig sind. Dafür sollen auch möglichst viele Arten von Behinderungen im Beirat vertreten sein. Denn es sind unterschiedliche Bedürfnisse, die zu berücksichtigen sind und die können am besten von den Betroffenen selbst eingebracht werden. Die Formulare können an der Information im Rathaus, Fritz-Sennheiser-Platz 1 abgeholt werden oder per Telefon (05130) 581-0 bestellt werden oder im Internet unter www.wedemark.de/behindertenbeirat abgefragt werden. Die Bewerbungen müssen bis zum 24. November eingegangen sein, bei: Gemeinde Wedemark, Team Zentrale Dienste, Fritz-Sennheiser-Platz1, 30900 Wedemark.