Benefizkonzert des Choir under Fire

Der Choir under Fire. Foto: EuroMediaHouse

„A Million Dreams" im Langenhagener Kulturzelt

Wedemark.  Am Sonnabend, 14. Mai, lädt der Choir under Fire zu einem Benefizkonzert für den CVJM in das Kulturzelt in Langenhagen ein. „A Million Dreams“ haben viele derzeit aus der Ukraine geflüchtete Menschen. Und unter diesem Motto werden die Sängerinnen und Sänger des Choir under Fire unter der musikalischen Leitung von Martin Schulte das Publikum zum Träumen verleiten und den Abend verzaubern. Pop, Jazz und Swing, so beschreibt das Ensemble sein Repertoire, das neben Klassikern der Jazz-Musik auch Evergreens, Musicalmelodien und bekannte Popsongs umfasst. Ob mit Klavierbegleitung oder a cappella – von laut bis leise, von überschwänglich bis melancholisch werden die unterschiedlichen Stimmungen vermittelt. Dass diese Mischung überzeugt erleben die Sängerinnen und Sänger bei ihren Konzerten immer wieder. Zurzeit betreut der CVJM ukrainische Flüchtlingskinder in der Region Hannover. Der Choir under Fire engagiert sich seit vielen Jahren immer wieder mit Benefizkonzerten in der Region Hannover.
„Wir freuen uns nun ganz besonders, dass unser Chor die Betreuung der Kinder aus der Ukraine mit diesem Benefizkonzert unterstützen kann.“ sagt Chorleiter Martin Schulte.
Begleitet wird der Choir under Fire bei seinem Benefizkonzert von dem Pianisten Markus Horn. Das Konzert beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Sängerinnen und Sänger des Choir under Fire bitten jedoch um Spenden zugunsten des CVJM für die Betreuung der Kinder aus der Ukraine. Weitere Informationen über den Chor und seine nächsten Konzerttermine finden Interessierte auf der Homepage des Chores unter www.choir-under-fire.de.