Berufsinformationstag am Gymnasium

Mellendorf. Nach zwei Jahren Pause gibt es jetzt endlich wieder einenr Berufsinformationstag am Gymnasium Mellendorf. Durch Corona hat sich einiges verändert, aber nicht nur zum Nachteil.Zwölf Jahre lang fand der BIT für die Schüler des elften Jahrgangs(G8), jetzt unter G9 Jahrgang 12. immer in der Außenstelle der Leibniz-Universität in Garbsen statt.
Dieses Jahr präsentiert sich die Veranstaltung zum ersten Mal am Gymnasium Mellendorf.
Nachdem  Alexandra Matthaei und Christina Boyemann die Organisation des BIT 2019 von Karen Drews und Jutta Holtmann übernommen haben, waren sie mit viel Engagement und Ehrgeiz dabei. Umso größer war die Enttäuschung Anfang Februar 2020, dass der BiT wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Auch 2021 konnte er nicht stattfinden.
Doch dieses Jahr am Freitag, 25.März haben alle Schüler des 12.Jahrgangs des Gymasniums die Möglichkeit, sich über einen möglichen beruflichen Werdegang zu informieren.
Der Berufsinformationstag ist die Schnittstelle zwischen Schule und der Arbeitswelt.
Er soll den Schülern Anregungen geben, sich mit dem Thema der eigenen Berufswahl auseinanderzusetzen und mit Hilfe der Referenten ganz persönliche Einblicke in interessante und außergewöhnliche Berufe zu bekommen. 80 Schüler hatten die Möglichkeit aus zwölf Berufsgruppen jeweils zwei Berufsfelder zu wählen. In kleinen Gruppen tauschen sie sich dann mit den Referenten aus. Insgesamt stehen dieses Jahr 60 Referenten zur Verfügung.
Die Profis berichten von ihren Erfahrungen, was muss man für diesen Beruf mitbringen, welche Fähigkeiten und Neigungen man haben sollte, geben ihr Wissen an die weiter und sind offen für interessierte Fragen seitens der Schülerinnen und Schüler. Diese Art der Berufsvorstellung ist einmalig für Hannover bzw. für den Raum Hannover.
Kein anderes Gymnasium ermöglicht diese Art der Berufsvorbereitung.
Daher sind die Organisatorinnen sehr glücklich, den BIT dieses Jahr ausrichten zu können, um so den Schülern zu ermöglichen, in einem sehr persönlichen Gedankenaustausch mit erfahrenen Praktikern wertvolle, praxisnahe Informationen zu bekommen. Einige von den Referenten sind ehemalige Schüler des Gymnasium Mellendorf oder haben auf eine andere Art und Weise Bezug zum Gymnasium, was den Austausch besonders interessant macht, finden Christina Boyemann und Alexandra Matthaei.