Blutspendetermin in Brelingen

DRK bittet Bevölkerung um Unterstützung

Brelingen. Nächste Gelegenheit zum Blutspendenden besteht am Freitag, 20.November, in der Grundschule Brelingen in der Zeit von 16 bis 19.30 Uhr. Das Deutsche Rote Kreuz bittet um Unterstützung. Auch in Zeiten des Coronavirus und angesichts steigender Infektionszahlen, werden Blutspenden weiter dringend benötigt, damit Patienten sicher mit Blutpräparaten in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden können.
Die Blutspendetermine sind daher von den aktuellen Corona- Beschränkungen nicht betroffen. Alle Spendetermine unterliegen einem strengen Sicherheitskonzept. Es besteht dort kein größeres Risiko. Auch Dank der tollen Unterstützung durch die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, konnte, trotz aller Widrigkeiten, der notwendige Bedarf an Blutpräparaten bislang sichergestellt werden. Der Bedarf ist groß. Abstandsregeln und Hygiene sind wichtig. Wer in dieser für alle besonderen Situation Blutspenden möchte, ist herzlich Willkommen. Alle Freiwilligen sollten gesund und fit fühlen. Ab dem 18. Lebensjahr bis zum vollendetem 72. Lebensjahr darf Blut gespendet werden. Erstspender bis zum Alter 64 Jahren. Bitte den Personalausweis unbedingt dabeihaben. Der Ablauf wird sich ändern: Abstandsregeln und die gängigen Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden: Zu beachten ist noch, dass den Spendern nicht wie sonst üblich ein leckerer Imbiss als Dankeschön serviert wird. Aber es gibt eine Überraschung. Getränke stehen selbstverständlich ausreichend zur Verfügung.