Bühnenpräsenz weiter ausbauen Theaterkurse für Erwachsene, Jugendliche und Kinder

Mellendorf. Der Aufbau eines dauerhaften, generationsübergreifenden Theaterensembles für die Wedemark schreitet weiter voran. Das Bündnis für Familie konnte die Schauspielerin Christiane Hess vom „theater am barg“ erneut für zehn Übungsabende vom September bis November gewinnen. In entspanntem Rahmen erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Grundlagen des Schauspiels und erproben sich vor und mit der Gruppe anhand praktischer Übungen zu den Themen Präsenz, Körpersprache, Stimme, Improvisation und Zusammenspiel. Sie werden angeleitet, ihre Kreativität ohne Druck zu entfalten, die Angst vor Fehlern und dem allseits gefürchteten „Blackout“ zu verlieren und sich mit Freude einem Publikum zu präsentieren.
Der Kurs findet vom 6. September bis 29. November (nicht während der Schulferien) jeden Dienstag von 19.30 Uhr bis 21 Uhr statt. Die Gebühr beträgt 120 Euro für den gesamten Kurs. (Parallel zu diesem Angebot findet an den genannten Dienstagen von 17.30 Uhr bis 19 Uhr ein Theaterkurs für Kinder und Jugendliche von zehn bis 17 Jahren (105 Euro) statt.
Für das Jahr 2012 ist aus diesen zwei zunächst getrennten Gruppen der Aufbau einer generationsübergreifenden Theatergruppe mit dem Ziel einer gemeinsam erarbeiten Aufführung geplant. Dieser Einstiegskurs ist für die spätere Teilnahme zwar nicht Voraussetzung, bietet dafür aber die ideale Grundlage.
Die Kursleiterin Christiane Hess absolvierte ihre Schauspielausbildung an der École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq in Paris und schloss ihr Postgraduate Diploma im Studiengang Figurentheater an der The Central School of Speech and Drama London ab. Anschließend tourte sie mit verschiedenen Compagnien durch England und die Ukraine und spielte Straßentheater in Frankreich und Deutschland. 2001 kehrte sie nach sechsjährigem Auslandsaufenthalt nach Deutschland zurück und wirkte an diversen Produktionen als freiberufliche Schauspielerin mit. 2003 gründete sie das „theater am barg“. Mit diesem präsentiert sie als Spielerin vier Solotheaterproduktionen.
Von 2004 bis 2009 war Christiane Hess zudem als Theaterpädagogin am Theater Hameln tätig, wo sie Schauspiel an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und geistig Behinderte unterrichtete. Mit ihren Gruppen hat Christiane Hess 18 Theaterstücke entwickelt, geschrieben, inszeniert und aufgeführt. An ihrem letzten abendfüllenden Stück waren 22 Spieler zwischen elf und 63 Jahren beteiligt. 2007 erhielt sie für „Romeo und Julia“ mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund den ersten Preis des Elisabethpreises der Diözese Hildesheim. 2012 erscheint von ihr im Auer Verlag das Buch „Theater unterrichten, inszenieren, aufführen“.
Anmeldung zum Kurs bei Regina Niehoff, Gemeinde Wedemark, Fritz-Sennheiser-Platz 1, Zi. E.14, Telefon (0 51 30) 5 81-2 48, E-Mail: Regina.Niehoff@Wedemark.de