Bunte Beete – Interkulturelles Gärtnern in der Wedemark

Wedemark. Das im letzten Jahr gestartete Projekt „Bunte Beete“ geht in die zweite Runde. Dank einer Förderung der Region Hannover (Fonds „Miteinander – Gemeinsam für Integration“) kann das im letzten Jahr gestartete Projekt „Bunte Beete" fortgesetzt werden. Bereits 2019 hat Ute Kraetzschmer zusammen mit den Vereinen Miteinander.Wedemark und Migranten für Agenda 21 in Kooperation mit der Stabstelle Migration der Gemeinde Wedemark und nicht zuletzt mit tatkräftiger Unterstützung von geflüchteten Menschen gemeinsam Gärten angelegt. Denn es zeigte sich, dass sich über das Gärtnern sehr schnell Kontakte zwischen Menschen ergaben und durch das Fachsimpeln über den Gartenzaun hinweg auch ganz nebenbei die deutsche Sprache erlernt wird.
Seit Mitte Februar wurden gemeinsam mit der Stabstelle Migration zusätzliche Bunte Beete Gärtnern für die neue Saison gewonnen. Inzwischen wurden bereits 30 Familien in elf Ortsteilen besucht, in Gesprächen die Wünsche und die örtlichen Gegebenheiten geklärt. Alle Familien haben bereits Saatgut, Beerensträucher und Werkzeuge erhalten. Seit März wird für die im Projekt Aktiven im Gemeinschaftsgarten Am Sande/Am Langen Felde regelmäßig eine Gartensprechstunde angeboten, in der unter anderem Fragen besprochen und Jungpflanzen abgegeben werden.