Der besondere Film im Drei-Dörfer-Treff in Scherenbostel

Scherenbostel. Am Donnerstag, 7. April, gibt es im Drei-Dörfer-Treff den Film „Wer früher stirbt ist länger tot“ zu sehen. Beginn ist um 19.30 Uhr. Freigegeben ist der Film ab sechs Jahren.
Zur Handlung: Sebastian ist elf Jahre alt, Halbwaise und ein echter oberbayerischer Lausbub. Als er erfährt, dass seine Mutter bei seiner Geburt gestorben ist, gibt er sich selbst die Schuld daran und befürchtet, dafür im Fegefeuer zu landen – schließlich ist sein „Sündenregister“ ohnehin schon recht umfangreich. Zwecks Vermeidung dieses Schicksals beschließt Sebastian, durch gute Taten unsterblich zu werden. Oberste Priorität hat für ihn das Ziel, für seinen Vater eine neue Frau zu finden, aber die Umsetzung dieses Plans gestaltet sich äußerst schwierig.