Drei weitere Filme bestimmt

Kinoreihe zu 100 Jahren Frauenwahlrecht

Wedemark. Das Fortsetzungsprogramm zur Kino- und Veranstaltungsreihe zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“ steht jetzt fest. Kinobesucherinnen legten per Stimmzettel die nächsten Filme fest. Während der ersten Filmreihe anlässlich „100 Jahre Frauenwahlrecht“ im vergangenen Herbst galt „Damenwahl“. Zur Auswahl standen sechs Filme, aus denen Wedemärkerinnen per Stimmzettel das Kinoprogramm für das Frühjahr 2019 bestimmten. Dritter wurde der Film „the help“ (Vorführung Donnerstag, 31. Januar), mehr Stimmen erhielten nur „Die Friseuse“ auf dem zweiten Platz (Vorführung Donnerstag 28. Februar) und schließlich der Siegerfilm „Suffragetten“. Die Geschichte über Frauen des frühen 20. Jahrhunderts, die teilweise auch militant für ihr Wahlrecht kämpften, wird zum Abschluss der Film- und Veranstaltungsreihe am Sonnabend, 8. März, gezeigt, dem Internationalen Frauentag. Abgerundet wird dieser Feiertag mit einem Rahmenprogramm zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“. Unter den Teilnehmerinnen der Abstimmung werden drei Preise verlost. Jeder abgegebene Stimmzettel kommt in die Lostrommel, aus der drei Glückslose gezogen werden. Um sich zu legitimieren, müssen die Gewinnerinnen ihren Abriss des Stimmzettels mit der unversehrten Losnummer vorweisen können. Nur wenn die Nummern auf Stimmzettel und Abriss identisch sind, werden die Gewinne übergeben.
Die Vorstellungen finden jeweils um 20 Uhr in der Bibliothek im Schulzentrum Campus W in Mellendorf statt. Der Zugang ist über Am Roye-Platz möglich. Infoflyer zur Veranstaltungsreihe gibt es im Rathaus sowie an etlichen weiteren Stellen in der Wedemark. Der Eintritt ist kostenfrei, Getränke stehen zum Kauf zur Verfügung. Die Veranstaltungsreihe „100 Jahre Frauenwahlrecht“ der Gemeinde Wedemark ist eine Kooperation der Arbeitsbereiche Gleichstellung & Integration, Kultur sowie der Gemeindebibliothek.