Ehrenamtliche Grabpflege

„Vergissmeinnicht" sucht freiwillige Helfer

Wedemark. Das Grab eines geliebten Angehörigen zu pflegen, ist vielen eine Herzensangelegenheit. Ehrenamtliche in der Wedemark bieten deshalb jetzt ihre Hilfe Menschen an, die nur eingeschränkt in der Lage sind, die Grabpflege selber durchzuführen.
Die Gruppe „Vergissmeinnicht“ hat sich auf Initiative der Freiwilligenagentur Wedemark zusammengefunden und bietet ihre ehrenamtliche Unterstützung bei der Grabpflege an. Sie sind bereit, bei der Pflege von bestehenden Pflanzen, Neubepflanzungen und der Pflege der Grabsteine zu helfen. „Auf Wunsch können Angehörige, die sich nicht mehr allein um eine Grabstätte kümmern können, auch mit auf den Friedhof kommen“, erläutert Daniel Diedrich, Leiter der Freiwilligenagentur das weitere Angebot. Dafür stünde gegebenenfalls sogar ein Fahrdienst zur Verfügung.„Die Kosten für Material und Pflanzen müssen von den Angehörigen übernommen werden“, erklärt Daniel Diedrich. „Die Pflege selber wird kostenlos angeboten, da die Arbeit von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Freiwilligenagentur erledigt wird.“ Es sei ihm wichtig, zu betonen, ergänzt der Leiter der Freiwilligenagentur, dass die örtlichen Gärtnereien zu verdrängt werden sollen. „Die sind weiterhin unverzichtbar und leisten hier bei uns sehr gute Profiarbeit bei der beauftragten Grabpflege.“ Das neue Angebot richtet sich hingegen einerseits an Angehörige, die einfach Unterstützung bei der Grabpflege brauchen und selber dabei sein möchten, andererseits an diejenigen, die eine dauerhafte Betreuung des Grabes durch eine Gärtnerei nicht finanzieren können. Es handelt sich also um ein zusätzliches Angebot“, erklärt Daniel Diedrich. Wer die Unterstützung bei der Grabpflege in Anspruch nehmen möchte, kann sich bei der Freiwilligenagentur melden unter (0 51 30) 97 44 511 oder freiwilligenagentur@wedemark.de.