Ein Frühstücksei mit Jodeldiplom

Szenen von Loriot in der vhs-Theatergruppe

Region. Statt Mord stehen diesmal bei der VHS-Theatergruppe Szenen von Loriot auf dem Programm. Lachen ist hier garantiert. In den vergangenen vier Spielzeiten drehte sich bei dem Laienensemble unter der Leitung von Martin Bossert alles um Mordpläne und deren Aufklärung in den unterschiedlichsten Formaten. Durch die coronabedingten Vorgaben für das Aufführen von Bühnenwerken, und der damit verbundenen Limitierung von Darstellern auf der Bühne, wurde entschieden, dem Publikum der Region Hannover einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend mit Sketchen aus der Feder von Vico von Bülow, alias Loriot, zu präsentieren. Dieses Format traf schon im Rahmen der „Langen Nacht der VHS“ im Jahr 2019 auf große Zustimmung.
Die Darsteller haben das Programm trotz aktueller Einschränkungen mit viel Spieleifer und Kreativität eingeübt, und freuen sich nun, das Publikum auf die Reise in den Alltag mit seinem ganz normalen alltäglichen Wahnsinn und seinen kleinen wie großen Stolperfallen mitzunehmen. Das unnachahmliche Talent für Komik und sein Blick auf die Groteske des Alltags haben Loriot in der deutschen Unterhaltungslandschaft über Generationen beliebt gemacht. Seine witzigen Szenen aus verschiedenen Situationen sind zeitlos und unverwüstlich. Wer wollte nicht schon mal ein Jodeldiplom machen oder versuchte das Frühstücksei in genau viereinhalb Minuten zu kochen?
Das Publikum wird mitleiden und -lachen, wenn ein Lottogewinner vor laufender Kamera aus dem Konzept kommt, oder der wohl verdiente Feierabend ganz anders verläuft, als geplant. Oder es erlebt, wie ein in die Jahre gekommenes Paar aufgrund einer neuartigen Therapie wieder Schwung in das eheliche Miteinander bekommen möchte. Diese und viele andere Schmuckstücke aus dem Schatzkästchen des großen Meisters des scharfsinnigen Humors erwarten das Publikum, dem sicher die eine oder andere verdrehte Situation bekannt vorkommen mag. Interessierte sollten diesen unvergesslichen Abend nicht verpassen und sich rechtzeitig Eintrittskarten sichern.
Diese gibt es an allen bekannten Vorverkausstellen zu neun Euro pro Person (ermäßigt sieben Euro. Folgende Termine sind geplant:
5. März IGS, Garbsen, 20 Uhr, 12. März  Aula Gymnasium, Neustadt, 20 Uhr, 19. März Aula Gymnasium, Burgwedel, 20 Uhr, 9. April Stadttheater, Wunstorf, 20 Uhr, 10. April Stadttheater, Wunstorf, 16 Uhr (Familienaufführung), 23. April Gemeindehaus, Haste, 16 Uhr (nur Abendkasse).