Erst zahlen - dann reisen

Langenhagen. Am 7. August erfolgte die Verhaftung einer 23-jährigen Deutschen bei der
grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Split/Kroatien durch die Bundespolizei. Die Betroffene hatte nach Verurteilung wegen Diebstahls die Geldstrafe in Höhe von 600 Euro nur teilweise beglichen und sich im weiteren Verlauf auch auf die
ergangene Ladung zum Strafantritt der somit fälligen 21-tägigen Restersatzfreiheitsstrafe nicht gestellt. Der haftbefreiende Geldbetrag in Höhe von 420 Euro wurde noch vor Ort ebenso aufgebracht wie die ausstehenden Kosten in Höhe von 84 Euro. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte sogar noch der Flug nach Split angetreten werden.