Feuer in einem Abfallcontainer

Feuerwehr Negenborn verhinderte Übergreifen

Negenborn. Ein Container mit Holzabfällen geriet am Samstagabend kurz nach 18 Uhr in Negenborn, Werner-von-Negenborn-Straße aus ungeklärter Ursache in Brand. Der Regionsleitstelle wurde in der Notrufmeldung auch der Standort des Containers, direkt neben einem als Holzlager genutztem Gebäude, auf dem Gelände mitgeteilt.
Schwerer Atemschutz
Aufgrund dieser Meldung wurden umgehend die Feuerwehren aus Negenborn, Brelingen und Mellendorf durch die Regionsleitstelle alarmiert. Von der Ortsfeuerwehr Negenborn, die als erste am Brandort eintraf, wurde sofort ein C-Rohr unter schwerem Atemschutz zur Sicherung des Holzlagergebäudes eingesetzt. Parallel dazu wurde der Container durch einen weiterem Atemschutztrupp der Ortswehr Brelingen mit einem Schaumrohr abgelöscht.
50 Kräfte im Einsatz
Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurde der Container durch den Besitzer mit einem Gabelstapler auf eine Freifläche verbracht, durch die Feuerwehr entleert und die Holzabfälle nochmals mit Wasser abgelöscht. Die Feuerwehrkräfte aus Mellendorf, sie waren mit Einsatzleitwagen, Tank-löschfahrzeug und Drehleiter vor Ort, brauchten nicht mehr eingesetzt werden. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr, die Polizei sowie ein Rettungswagen und Notarzt an der Einsatzstelle, teilte Feuerwehrpressesprecher Carsten Bohlmann mit.