Freiwilligendienst in Ghana

Wedemark. Ab September 2019 können wieder Freiwillige im Rahmen des weltwärts-Freiwilligendienstes nach Ghana gehen. Der Verein OSDA hat Projekte in Kooperation mit der Azorli Foundation an einer Schule in Vakpo (Volta Region), Cape Coast (Central Region) und Accra (Hauptstadt von Ghana). Hier können unter anderem verschiedene Angebote an einer Grundschule und Junior High School gestaltet werden oder mit den Kinder im Kindergarten kreative Upcycling Projekte realisiert werden.
Die deutsche Partnerorganisation OSDA ist schon seit mehreren Jahren in der deutsch-ghanaischen Partnerschaftsarbeit tätig. In Zusammenarbeit mit dem VNB in Barnstorf sind seit 2012 weltwärts- Freiwillige für jeweils zwölf Monate dort aktiv.Was muss man mitbringen: Interesse und Fähigkeit, sich auf die Lebensgewohnheiten sowie die Begebenheiten vor Ort einzulassen; Alter zwischen 18 bis 28 Jahre; Haupt- oder Realschulabschluss möglichst mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Fachhochschulreife beziehungsweise Abitur; deutsche Staatsbürgerschaft oder ein entsprechendes Aufenthaltsrecht; gute Kenntnisse einer Sprache im Gastland (bei Bedarf können Englisch-Auffrischungskurse
angeboten werden); Bereitschaft zum Aufbau eines Spenderkreises zur Mitfinanzierung des Freiwilligendienstes; Bereitschaft, sich für die Partnerschaftsprojekte einzusetzen; viel Eigeninitiative, soziales Engagement, Flexibilität und Kreativität; wünschenswert: Wohnort in Niedersachsen. Die persönliche Eignung für den jeweiligen Freiwilligenplatz ist jedoch wichtiger als der Wohnort. Letzter ist kein Ausschlusskriterium. Mehr Infos zum weltwärts-Dienst und zu den Projekten findet Interessierte unter http://www.vnb.de/weltwaerts/.