Glück im Unglück bei Verkehrsunfällen

Hellendorf. Am Freitagnachmittag gegen 17.30 Uhr befuhr ein Landwirt aus Lindwedel mit seiner Landwirtschaftlichen Zugmaschine (Trecker) und zwei Anhängern die L 190 von Hellendorf in Richtung Elze, als plötzlich die Spurstange am Schlepper brach. Das Gespann kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine am Fahrbahnrand stehende Eiche. Durch die geringe Fahrgeschwindigkeit entstand zum Glück nur geringer Sachschaden. Glück im Unglück hatte auch ein 16-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades. Der junge Bissendorfer war auf der Robert-Koch-Straße in Elze unterwegs. Als ein vor ihm fahrender Pkw verkehrsbedingt anhalten muss-te, bemerkte der Kradfahrer dies zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Es entstand lediglich Sachschaden an beiden Fahrzeugen.