Hoffnung auf Radweg

Helstorf/Mandelsloh. Der Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Mandelsloh hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig den Verkauf einer Teilfläche von etwa 644 Quadratmetern für den Neubau eines Radweges im Zuge der Landesstraße 383 zwischen Helstorf und Mandelsloh beschlossen. Pastor Christian Steinmeier und Kirchenvorsteher Bodo Messerschmidt erhielten die Vollmacht zum Abschluss eines Grundstückkaufvertrages Ein Gutachterausschuss setzte bereits im August 2018 den Verkehrswert der zu erwerbenden Grundstücke fest. Die Niedersächsische Straßenbauverwaltung hat auf Grundlage des aktuellen Bodenrichtwertes den Verkehrswert auf 3,35 Euro pro Quadratmeter angepasst. Der Kirchenvorstand erwartet die zügige Abwicklung der weiteren erforderlichen Grundstückskäufe und hofft endlich auf einen baldigen Baubeginn. Für die Wedemärker aus den Ortsteilen Abbensen und Negenborn ist das Projekt interessant, weil sie beispielsweise den Naturbadesee Franzsee auf diesem Wege erreichen können.