Holi-Open-Air-Festival im Spaßbad

Das Holi-Open-Air-Festival wird auch das Fest der Farben genannt.
Mellendorf. In jeder Stadt wird es seit seiner fulminanten Premiere in Berlin ersehnt – das Holi-Open-Air-Festival. Gebannt sitzen die 120.000 Fans vor facebook und hoffen, dass ihre Stadt die nächste auserwählte Station sein wird. Jetzt, am kommenden Sonnabend, 1. September, hat Mellendorf das farbenprächtige Event für sich.
Das Holi-Open-Air-Festival – auch das Fest der Farben genannt – hat seinen Ursprung in Indien. Wie alle Feste ist auch Holi in seiner Bedeutung sehr vielschichtig. Im spirituellen Bereich vermittelt es die Botschaft vom Triumph des Guten über das Böse. In der Natur dagegen markiert es den Sieg des Frühlings über den Winter. Im gesellschaftlichen Miteinander ist es die Erinnerung an die Eigenschaft des Vergebens. Es heißt, dass man in diesen Tagen des Festes alte Streitigkeiten für immer begraben soll. Die Menschen bestreuen sich zum Zeichen gegenseitig mit gefärbtem Puder, dem sogenannten Gulal. Die Farbe verzaubert: bisherige Schranken durch Kasten, Geschlecht und Alter scheinen versteckt unter dem bunten Nebel.
Ein schönes Ereignis, das es gilt in die Welt zu tragen und genau das haben sich auch die Veranstalter des Holi-Open-Air-Festivals gedacht. Der Veranstaltungszeitraum wurde zwar aufgrund des europäischen Klimas ein wenig nach hinten ins Jahr verlegt, der Grundgedanke des friedlichen und ausgelassenen Miteinanders ist als Basis bestehen geblieben. Berlin und Dresden hat es bereits vorgemacht. Hier wird nicht alleine getanzt, nicht alleine Farbe geschmissen, hier wird gemeinsam etwas geschaffen, ein Gefühl das Freude, Einigkeit und Harmonie in einem bündelt. Es klingt pathetisch und ist mit Worten nicht zu beschreiben, aber es scheint das Geheimrezept des Gulal zu sein – das gefärbte Maismehl mit einer Prise Glück.
Wer sich diesem Gefühl nicht entziehen mag, sich von diesem selbst erst überzeugen lassen möchte oder wer am Wochenende in Mellendorf einfach nur nach einem unvergesslichen Event sucht, der sollte sich zeitnah eines der noch wenigen Tickets unter www.holifestival.com sichern.
Von 12 bis 22 Uhr sorgt ein fachgemäßes Bühnenprogramm von indischen und elektronischen Einflüssen für die entsprechende Grundstimmung und begleitet die Holi-Gäste zwischen den stündlichen Countdowns ab 15 Uhr. Headliner ist Oliver Koletzki. Er wurde vor allem durch den Track „Der Mückenschwarm“ international bekannt, der auf dem Label Cocoon Recordings erschien. 2005 wurde Koletzki vom Groove Magazin zum besten Newcomer gewählt und gründete noch in diesem Jahr sein eigenes Label Stil vor Talent. Für den kulinarischen Genuss ist ebenso gesorgt – vom milden Curry über den Schärfegrad „5 Peperoni“ bis hin zur leckeren Grillwurst. Ein außergewöhnlicher Tag im Spaßbad Wedemark, der sich so schnell nicht wiederholen wird.