Illegal Bauschutt entsorgt

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Negenborn/Brelingen. In der Nacht zum Donnerstag gegen 00.35 Uhr meldete ein Zeuge eine illegale Müllentsorgung an der L 383 zwischen Negenborn und Brelingen. Eine polizeiliche Überprüfung ergab, dass es sich dabei um Bauschutt handelte.
Bei einer anschließenden Überprüfung der umliegenden Gemeindeteile beziehungsweise Land- und Kreisstraßen konnten vier weitere Ablageorte von Bauschutt, jeweils in Fahrbahnnähe, festgestellt werden. Dabei handelt es sich um folgende Örtlichkeiten :
•  K 103 zwischen Brelingen und Wiechendorf, kurz vor der Abzweigung zur K 144 nach Mellendorf
• K 102 zwischen Wiechendorf und Lönssiedlung
• K 380 zwischen Resse und Negenborn, in Höhe der Einfahrt
zum ehemaligen Schießplatz
• K 380 zwischen Resse und Negenborn, in Höhe der scharfen Rechtskurve
Auf Grund der Art und Beschaffenheit des jeweilig abgeladenen Bauschutts und den Örtlichkeiten geht die Polizei von einem Tatzusammenhang aus. Die Gemeinde und der Abfallentsorger wurden informiert. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Die Polizei vermutet als Tatzeit die späten Abendstunden des  Mittwoch im Schutz der Dunkelheit. Zeugen, die am Mittwochabend an den genannten Straßen entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben (Lkw oder Transporter oder Pkw mit Anhänger) werden gebeten, sich mit der Polizei Mellendorf in Verbindung zu setzen.