imago organisiert Kunstfahrt

Bissendorf. Auch in diesem Jahr setzt der imago Kunstverein seine, seit Jahren bewährte, Reihe „imago/Reisen zur Kunst“ fort. Am Sonnabend, 14. März, geht es mit komfortablem Bus nach Potsdam ins Museum Barberini. Besucht wird die aktuelle Ausstellung „Monet. Orte“.
Imago-Mitglieder, Freunde des Kunstvereins und kunstinteressierte Gäste, können teilnehmen. Professionelle Führungen in kleinen Gruppen sind organisiert. Vom 22. Februar bis zum 1. Juni widmet das Museum Barberini dem französischen Impressionisten Claude Monet (1840–1926) eine groß angelegte Retrospektive. Die Ausstellung Monet. Orte versammelt rund 110 Gemälde aus sämtlichen Schaffensphasen des Malers und erforscht seine Darstellungen von Orten und Landschaften, die die Entwicklung seines Stils mitbeeinflusst haben – von den Großstädten Paris und London sowie den Seine-Dörfern Argenteuil, Vétheuil und Giverny über die Küsten der Normandie und der Bretagne bis hin zu südlichen Reisezielen wie Bordighera, Antibes und Venedig. Zu den Höhepunkten der Ausstellung zählen zahlreiche Gemälde von Monets Garten und Teich in Giverny, darunter mehrere seiner weltberühmten Seerosenbilder.
Da die Führungen um die Mittagszeit stattfinden, bleibt anschließend genügend Zeit für einen Besuch des attraktiven Museumsshops, für eine Stärkung im angeschlossenen Café, oder für einen eigenständigen, kleinen Bummel durch Potsdams City. Die Rückfahrt ist für etwa 16 Uhr vorgesehen. Abfahrt ist um 9 Uhr am Bürgerhaus Bissendorf, Am Markt 1;Rückkunft circa 19 Uhr. Verbindliche Anmeldung bis 10. Februar im imago Kunstverein, Telefon (0 51 30) 9 54 98 53 (AB) oder per E-Mail info@imago-kunstverein.de. Die Anmeldung erfolgt durch Überweisung auf das Konto des imago Kunstverein Wedemark, IBAN DE 07 2519 0001 0048 0878 00. Die Kosten betragen 55 Euro für Gäste, Mitglieder zahlen 50 Euro (inklusive Busfahrt, Eintritt, Führung), Stichwort: Monet.