Inzidenz bei 35,5

17 Neuinfektionen – keine Warnstufe

Heidekreis. Seit dem 20. Oktober 2021 gibt es 17 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: sieben in der Samtgemeinde Schwarmstedt, vier in der Stadt Walsrode, drei in der Samtgemeinde Ahlden und
jeweils einer in den Städten Munster und Schneverdingen und in der Samtgemeinde Rethem.
Im Heidekreis-Klinikum wird keine positiv getestete Personen behandelt. Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 4.064. Vier weitere Personen gelten als genesen. Zwei sind in der Samtgemeinde Rethem und jeweils eine ist in der Stadt Walsrode und in der Samtgemeinde Ahlden wohnhaft. Aktuell sind 133 Menschen im Landkreis infiziert. Für jeweils eine Gruppe einer Kindertageseinrichtung in Hodenhagen und Schwarmstedt und für jeweils zwei Gruppen einer Kindertageseinrichtung in Walsrode und Soltau hat das Gesundheitsamt des Heidekreises Quarantäne angeordnet.
Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September 2021 insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 37.940 Erstimpfungen, 37.363 Zweitimpfungen und 577 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 14. Oktober 2021).
Die 7-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 35,5 (Datenstand vom 20. Oktober 2021, 3 Uhr). Der Leitindikator "Hospitalisierung" und der Indikator "Intensivbetten" sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Über die Homepage des Heidekreises sind die jeweiligen Links zu diesen Informationen hinterlegt. Aktuell gilt keine Warnstufe für den Heidekreis.