Kinderyoga im Familienzentrum emilie

Mellendorf. Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang und wissen meistens intuitiv, was ihnen gut tut. Anders als Erwachsene üben sie nicht während einer Yogastunde, sondern machen einfach unbefangen mit und haben viel Freude am Erforschen der vielfältigen Bewegungen und Haltungen. Kinderyoga ist für sie ein Abenteuer. Die Übungen (Asanas genannt) werden in spannende und entspannende Geschichten oder Alltagsthemen eingebettet und spielerisch umgesetzt. Es werden dabei Musikinstrumente wie Koshi, Klangschale oder Kalimba eingesetzt und auch entspannende Kinderyoga-Lieder gehört. Eine Traumreise oder eine Massage folgt als Entspannungsteil und rundet die Stunde ab.
Yoga unterstützt die Kinder in ihrer gesamten Persönlichkeitsentwicklung und hilft ihnen dabei, die vielfältigen Anforderungen in der heutigen Zeit zu bewältigen. Kinderyoga ist ein Allrounder – gefördert werden unter anderem Motorik, Gleichgewicht und Koordination, Körperwahrnehmung, Ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen, Selbstvertrauen, Fantasie und Kreativität, Achtsamer Umgang, sowie Mitgefühl mit sich selbst und anderen Kindern. Vor allem macht Yoga aber ganz viel Spaß.
Silviya Terziyska unterrichtet sie Kinder im Alter von vier bis neun Jahren. Die Kurse finden im Sonnenzimmer des evangelischen Pfarrhauses, Wedemark 28 in Mellendorf für zwei Altersstufen statt: Kindergartenkinder (vier bis sechs Jahre) Montag 15.30 bis 16.15 Uhr,
Grundschulkinder (sieben bis neun Jahre) Montag 16.30 bis 17.30 Uhr. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Weitere Infos oder Anmeldungen unter info@kinderyogasilvi.de.