Kleinkind bei Unfall mit Lkw schwer verletzt

Der neue Einsatz- und Streifendienstleiter des Polizeikommissariats Mellendorf, Frank Bührmann (Mitte), bei der Unfallaufnahme am Montag im Gespräch mit Kollegen aus Hannover. Foto: A. Wiese

Anhänger erfasst Vierjährige und Kinderkarre beim Abbiegen

Mellendorf (awi). Der Lastwagenfahrer nahm die Kurve beim Rechtsabbiegen schon ganz weit, war mit der Zugmaschine auf der Gegenfahrbahn der Kaltenweider Straße, doch das letzte rechte Hinterrad seines Aufliegers geriet m Montagmorgen auf der
Kreuzung Kaltenweider Straße/Hartmannshof in Mellendorf dennoch auf den Gehweg und erfasste eine Vierjährige und die Kinderkarre, in der der einjährige Bruder des Mädchens saß. Die 35-jährige Mutter hatte ihren Sohn gerade noch aus der Karre nehmen können. Aber, dass der Lastwagen ihrer Tochter über den Fuß fuhr, konnte sie nicht mehr verhindern.
„Nach bisherigen Erkenntnissen war die 35-jährige Mutter mit ihren beiden
Kindern, einem einjährigen Sohn, der in einem Kinderwagen saß, und einer
vierjährigen Tochter, um 10.30 Uhr auf dem rechten Gehweg an der Straße Hartmannshof in
Richtung Kaltenweider Straße in Mellendorf unterwegs. Zeitgleich befuhr ein
57-jähriger Bremerhavener mit seinem Sattelzug MAN die Straße Hartmannshof in
die gleiche Richtung. An der Kreuzung, nachdem er die Vorfahrt beachtete, bog er
Richtung Norden auf die Kaltenweider Straße ab. Dabei gerieten die Räder des
Aufliegers in der engen Kurve auf den Gehweg und erfassten das Mädchen und den
Kinderwagen. Unmittelbar vor der Kollision war es der Mutter gelungen, ihren
Sohn aus dem Kinderwagen an sich zu nehmen", heißt es im Polizeibericht. Bei dem Unfall erlitt das Mädchen schwere Verletzungen. Mit einem Rettungswagen kam das Kind zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Mutter und der einjährige Sohn wurden
augenscheinlich nicht verletzt, wurden aber mit einem Rettungswagen zu
letztendlicher Abklärung ebenfalls in eine Klinik transportiert. Der 57-jährige Lkw-Fahrer
stand unter Schock und wurde zur ambulanten Behandlung in eine Klinik
gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich
Hermann-Löns-Straße/Kaltenweider Straße/Hartmannshof bis 13.20 Uhr gesperrt.
Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet
unter der Telefonnummer (05 11) 109-18 88 um Zeugenhinweise.