„kleinkunst im kunstraum“

Kunstverein imago lädt zum Chansonabend ein

Bissendorf. „kleinkunst im kunstraum“: Chansons swingig, jazzig mit Christoph Knop und seiner Band Schöneworth gibt es am Freitag, 24. Juni, ab 20 Uhr beim imago Kunstverein Wedemark im Bürgerhaus in Bissendorf. Schöneworth – der Name verrät es schon – spielt mit Worten und zwar auf deutsch. Sängerin Denise Kahlmann, die Herren Blumenreuter und Eisenberg an Schlagzeug und Bass bringen Chansons mit deutschen Texten aus der Feder von Pianist und Gitarrist Christoph Knop auf die Bühne. Von Swing über jazzige Anklänge, Funk bis Bossa geht die Bandbreite. Schöneworth-Songs gehen unter die Haut. Dafür sorgt Sängerin Denise Kahlmann, die mit ihrem Gefühl für die leisen Töne bei so wunderbaren Songs wie „Jonny“ oder „Wenn der Mond in Hinterhöfe schielt“ immer wieder Begeisterung auslöst. Kommentare wie „kleine poetische Meisterwerke“ oder „eine feinsinnige Art von Musik“ begleiten die Band. Fusswippen ist angesagt, wenn Kahlmann und Knop im Wechselgesang über Moskau oder Rüdesheim als Urlaubsziel streiten. „Freuen Sie sich auf zwei Stunden Programm mit Pause“, so der
imago-Vorsitzende Uwe Loewener. Schöneworth, das sind Denise Kahlmann (Gesang), Boris Eisenberg (Bass), Jürgen Blumenreuter (Schlagzeug), Christoph Knop (Musik, Texte, Klavier, Gitarre, Gesang). Alle Künstler kommen aus Hannover.