Landmarkt auch in den Ferien

Bissendorf (awi). Der Landmarkt auf dem Amtshof in Bissendorf findet durchgehend auch in den Ferien statt: Jeden Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Nur Urlaub müssen natürlich auch die Beschicker, die das ganze Jahr bei Wind und Wetter für ihre Kunden da sind, einmal machen. Daher ist der Biohof Rotermund-Hemme am morgigen Donnerstag, 11. Juli, einmalig nicht dabei. Aber Gemüse, Obst und Eier sowie Geflügel gibt es auch am Stand vom Hof Schönhoff. In der nächsten Woche fallen mit der Backstube Bundschuh, der Bäckerei Springhetti und Fisch-Schmidt gleich drei Marktbeschicker wegen Urlaubs aus. Während die Backstube Bundschuh am 25. Juli wieder vor Ort ist, melden sich die Bäckerei Springhetti und Fisch-Schmidt erst am 8. August nach den Ferien zurück. Dann ist der Landmarkt wieder komplett.
Wie bisher sind mit wechselnden Terminen auch der Weinhandel Müsken und die Creperie on tour von Sebastian Manstein mit ihren Produkten auf dem Landmarkt vertreten.
Am 1. August erwartet die Landmarkt-Besucher eine besondere Aktion: Dann nutzt die Klimaschutzagentur der Region den urlaubsbedingten Platz und veranstaltet zusammen mit der Gemeinde Wedemark auf dem Bissendorfer Wochenmarkt einen „Tag der Sonne“ – in enger Zusammenarbeit mit dem Organisator des Wochenmarktes, dem Landmarkt-Verein.
Zusammen mit örtlichen und regionalen Unternehmen aus der Solarbranche wird die Klimaschutzagentur den Wochenmarkt in Bissendorf nutzen, um das Thema Solar bekannt zu machen. Die Klimaschutzagentur verschenkt an Wedemärker Hausbesitzer 40 kostenlose Solarberatungen. Am „Tag der Sonne“ werden die Mitarbeiter außerdem in ihrem Solarcafé von der Sonne aufgebrühten Kaffee ausschenken. Alle Interessierten sind herzlich an den Stand eingeladen, um sich kostenlos und neutral beraten zu lassen.